AMD vs Intel - Close

Vorschau

Computer 2007: Die wichtigsten Trends

Im kommenden Jahr 2007 wird's rund gehen bei Prozessoren und Grafikchips! Hier die Highlights bei CPUs und Grafikkarten.

Schon das Jahr 2006 war mehr als turbulent was den Prozessor- und Grafikchip-Markt betrifft. Im kommenden Jahr wird es vermutlich noch etwas stürmischer: AMD und Intel liefern sich einen knallharten Fight um Prozessor-Marktanteile und bringen 2007 immer schnellere und vor allem auch billigere Prozessoren auf den Markt. Das Zauberwort heisst hier vor allem "Multi-Core" - also mehrere Rechenkerne auf einem Chip.

Bei Grafikkarten sieht es nicht anders aus: Sowohl ATI als auch Nvidia stellen einen komplett neuen DirectX 10 Grafikchip vor.

Die Highlights im Überblick

  • Das Jahr beginnt gleich mal gut für alle PC-User: Analysten rechnen fix mit einem ordentlichen Preis-Cut bei Intels Prozessor-Familie. Vor allem die begehrten Core 2 Duo Chips werden dann deutlich günstiger sein.
  • ATI bringt am 20. Jänner seinen neuen Grafikchip R600 auf den Markt. Als Nachfolger des R580 ist der neue Chip voll DirectX 10 fähig und verwendet die "Unified Shader Model"-Architektur, mit der zukünftig Spiele noch schneller laufen sollen.
    Anfangskonfigurationen der ersten Karten mit R600-Chip dürften mit 512MB (und mehr) Grafikspeicher ausgestattet und mit einer Verlustleistung von 250 Watt auch extrem stromhungrig sein.
    Im November folgen dann mobile und etwas leistungsschonendere Versionen des R600 für den Einsatz in Notebooks.
  • Am 21. Jänner wird Intels Core 2 Duo E4300 Prozessor auf den Markt gebracht. Der mit 163 Dollar recht preiswerte Prozessor wird eine Taktfrequenz von 1,8 GHz haben.
  • Anfang 2007 bringt AMD seine neuen Dual Core CPUs Opteron 890 und Opteron 290 mit je 2,8 GHz Taktfrequenz. Diese CPUs sind allerdings nur für Workstations und Server gedacht.
    Ebenfalls im ersten Quartal soll AMDs neues Prozessor-Flaggschiff Athlon FX-64 auf den Markt kommen.
  • Intel legt bei seinen Quad-Core-Prozessoren ebenfalls noch in den ersten Monaten des Jahres 2007 nach: Mit den Core 2 Quad Q6600 (intern aus 2 x E6600 Kernen aufgebaut) bringt Intel Vier-Kern-Technik auch in den Consumer-Bereich. Der Preis soll in etwa auf dem Niveau von schnellen Core 2 Duo Prozessoren liegen.
  • Nvidia bringt vor dem Sommer noch die Grafikchips G83 und G82 - zwei neue 3D-Chips der Mittel- bzw. Einsteiger-Klasse. Kurz danach folgen dann die Mobil-Varianten für Notebooks G83M und G82M.
  • Im zweiten Quartal bringt AMD seinen ersten "echten" Vier-Kern-Chip: den Athlon X4 (Codename "Barceona"). Er ist gleichzeitig auch AMDs erster Prozessor der mit dern neuen 65nm Fertigungstechnik hergestellt wird - damit hofft AMD technologiesch wieder mit Intel gleichziehen zu können.
  • Im dritten Quartal wird's vor allem billiger: Der Intel Pentium E2000 bringt Dual Core-Technik in den Einsteiger-Bereich. Daneben folgen auch neue 2- und 4-Kern Highend-Prozessoren, die vorraussichtlich schon mit Intels neuer 45nm-Technik gefertigt sein könnten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten