060924_photokina_Köln Messe

Digitalfoto-Messe

Größte photokina der Geschichte

1.600 Anbieter aus 45 Ländern zeigen auf der photokina 2006 Top-Neuheiten der globalen Imaging-Branche.

Sie lässt Fotografen-Herzen höher schlagen: Die photokina führt von 26. September bis 1. Oktober die globale Imaging-Welt in Köln zusammen.

Die bisherige Trennung in die Bereiche Consumer- und Professional-Imaging wurde aufgehoben. Für immer mehr Endverbraucher werden semiprofessionelle Produkte interessant und erschwinglich - und die Hersteller gehen mit einer erweiterten Angebotspalette zunehmend auf Profis und private Anwender zu.

Die Bedeutung des Bildes
Das Bild hat heute in allen Bereichen von Wirtschaft, Gesellschaft und Privatsphäre einen bislang unerreichten Stellenwert erlangt. Nie war es leichter, Bilder zur erstellen, zu bearbeiten, zu speichern und in Sekundenschnelle in alle Welt zu verschicken. Die Messe bildet die Bereiche Bildaufnahme, Bildspeicherung, Bildverarbeitung, Bildausgabe und Bildpräsentation ab. Dazu kommen Bildzubehör, Equipment und Verbrauchsmaterialien.

Globale Business-Plattform
Die photokina ist weltweit die einzige Veranstaltung, auf der nahezu alle Anbieter der globalen Branche ihre Produkte und Dienstleistungen einem internationalen Fachpublikum präsentieren. Imaging-Fixgrößen wie Canon, Nikon, Olympus, Fuji oder Kodak sind ebenso vertreten wie namhafte IT-Anbieter wie Panasonic, Samsung, Casio, Epson, Nokia und HP. Die Besucher sind größtenteils Fachhändler sowie professionelle Anwender. Sie interessieren sich für die Neuheiten der Branche und den Ausblick auf Entwicklungen von morgen.

Lesen Sie auch

Rahmenprogramm mit Mehrwert
Getreu dem Motto "Imaging is more " haben die Veranstalter auch in diesem Jahr ein anspruchsvolles Rahmenprogramm konzipiert, das Fachhändlern und Imaging-Profis ebenso gerecht wird wie photobegeisterten Privatbesuchern. Die Highlights: das internationale Fachhandels-Centrum, hochkarätige Podiumsdiskussionen, Fachvorträge sowie Symposien und Kongresse bis hin zu Erlebniswelten und Aktionsbühnen für das Publikum.

Highlight: Visual Gallery
Das kulturelle Highlight der photokina bildet auch in diesem Jahr wieder die Visual Gallery. Zu den bekanntesten Namen der Visual Gallery 2006 gehören der im vergangenen Jahr verstorbene Sammler Prof. Dr. L. Fritz Gruber, an dessen Lebenswerk eine Retrospektive erinnert, der Magnum-Photograph Martin Parr sowie der Rockstar Bryan Adams, der Portraits des Schauspielers Mickey Rourke zeigt.

Erstmals im neuen Kölner Messegelände
Den attraktiven Rahmen für die photokina 2006 bildet das neue Kölner Messegelände, das bereits bei mehreren großen Messen auf ein sehr positives Echo bei Ausstellern und Besuchern gestoßen ist. Das Areal zählt zu den europaweit modernsten Messestandorten und schafft durch kurze Wege und eine übersichtliche Struktur noch bessere Voraussetzungen für einen fruchtbaren Austausch und neue Kontakte.

Die photokina In Zahlen
Die Brutto-Ausstellungsfläche dieser größten photokina aller Zeiten ist im Vergleich zum Vorjahr nochmals gewachsen. Rund 1.600 Anbieter aus 45 Ländern belegen 230.000 m² Ausstellungsfläche, und das trotz der kontinuierlichen und verstärkten Marktkonzentration sowie der Marktaustritte einiger großer Anbieter wie AgfaPhoto, Konica-Minolta oder Yashica-Kyocera. Zu den Unternehmen mit den größten Standflächen zählen dabei Fuji, Kodak, Canon, HP und Panasonic.

Die Auslandsbeteiligung erreicht 65 Prozent, mit Neuanbietern aus Bangladesh, Brasilien, China, Indonesien, Lettland, Malaysia, den Philippinen und Syrien. Doch nach wie vor spielen die großen Markennamen aus Japan und den USA die dominierende Rolle.

Die photokina 2006 findet von 26. September bis 1. Oktober 2006 auf dem Messegelände Köln statt. Weitere Informationen auf http://www.photokina.de



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten