Radfahrerin (74) krachte gegen Betonsäule

Steiermark

Radfahrerin (74) krachte gegen Betonsäule

Lebensgefahr: Steirerin touchierte Lkw-Anhänger und verlor Kontrolle

Eine 74-jährige Radfahrerin ist am Donnerstag in der Weststeiermark bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau hatte am Radweg fahrend einen Anhänger gestreift, war gestürzt und mit dem Kopf gegen eine betonierte Zaunsäule gestoßen. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen werden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Die Pensionistin fuhr gegen 10.15 Uhr am Geh- und Radweg entlang der L347, der Mitterdorferstraße, im Gemeindegebiet von Bärnbach (Bezirk Voitsberg). Als ein 50-jähriger Fahrer eines Klein-Lkw mit Anhänger rückwärts in die Gleisgasse lenkte, touchierte die 74-Jährige das Fahrzeug. Sie verlor die Kontrolle über ihr Elektrofahrrad und konnte der Säule nicht mehr ausweichen. Sie befand sich am Nachmittag immer noch in kritischem Zustand auf der Intensivstation der Neurochirurgie in Graz.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten