Computervirus legte Krankenhaus lahm

Alle Operationen abgesagt

Computervirus legte Krankenhaus lahm

Alle geplanten Operationen abgesagt - Gegen diese Virusinfektion sind Ärzte machtlos.

Ein Virus in einem Krankenhaus ist eigentlich nichts Besonderes. Schließlich werden Patienten aufgrund von Virenerkrankungen häufig behandelt. Beim folgenden Virus konnte jedoch kein Arzt behilflich sein. Hierfür sind IT-Spezialisten gefragt.

>>>Nachlesen:  Junge Hacker legten Behördenseiten lahm

Computervirus legte Krankenhaus lahm

Ein Computervirus hat in Tschechien den Betrieb eines ganzen Krankenhauses weitgehend lahmgelegt. Patienten wurden gebeten, ihren Besuch zu verschieben oder eine andere Gesundheitseinrichtung aufzusuchen, wie die Klinik in der mittelböhmischen Kreisstadt Benesov (Beneschau) am Mittwoch mitteilte.

Rund 300 Computer sowie Laborgeräte und andere Systeme konnten demnach nicht gestartet werden. Alle geplanten Operationen wurden abgesagt.

>>>Nachlesen:  6 Mio. Dollar für Hacker von US-Einrichtungen

Kryptotrojaner

Bei dem Virus soll es sich um einen sogenannten Kryptotrojaner handeln. Das ist eine Schadsoftware, die Daten verschlüsselt und in der Regel erst wieder freigibt, wenn ein Erpressungsgeld bezahlt wurde. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Das Krankenhaus in Benesov, knapp 40 Kilometer südöstlich von Prag, ist für rund 120 000 Menschen aus seinem Einzugsgebiet zuständig.

>>>Nachlesen:  Gefährlicher Erpressungs-Trojaner entschlüsselt

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten