Corona: Google und Twitter erteilen Homeoffice

Sollen von Zuhause arbeiten

Corona: Google und Twitter erteilen Homeoffice

Mitarbeiter sollen geschützt und Ausbreitung der Krankheit gebremst werden.

Die Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise zeigen sich auch in der Wirtschaft.

Bei den beiden US-Technologie-Konzernen Google und Twitter werden Teile ihrer Belegschaft angewiesen, von zu Hause aus zu arbeiten. Bei Google sind alle 8000 Mitarbeiter in Dublin betroffen, nachdem ein Kollege grippeähnliche Symptome meldete.

Twitter hat seine Mitarbeiter wegen der Coronavirus-Gefahr aufgerufen, weltweit von zu Hause aus zu arbeiten. Interne Besprechungen und wichtige Aufgaben sollen für den Internet-Zugang optimiert werden, kündigte der Kurznachrichtendienst am Montag an. Ziel sei, die Mitarbeiter zu schützen und die Ausbreitung der Krankheit zu bremsen.

>>>Nachlesen:  Investor will Twitter-Chef rauswerfen

4.900 Mitarbeiter

In Hongkong, Südkorea und Japan müssen die Twitter-Beschäftigten sogar zwingend zu Hause arbeiten. In anderen Ländern können sie auch ins Büro kommen, "wenn sie es vorziehen oder es erforderlich ist". Twitter hatte Ende vergangenen Jahres 4.900 Mitarbeiter.

>>>Nachlesen:  Twitter erstmals mit Milliardenumsatz



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten