Twitter erstmals mit Milliardenumsatz

Bisher bestes Quartal

Twitter erstmals mit Milliardenumsatz

In einem Quartal ist das dem Kurznachrichtendienst bisher nicht gelungen.

Twitter  hat erstmals in einem Quartal beim Umsatz die Hürde von einer Milliarde Dollar (907 Mio. Euro) übersprungen und seinen Aktien damit Schub gegeben. Dank Steigerungen vor allem im US-Heimatmarkt konnte der Kurznachrichtendienst mit 1,01 Mrd. Dollar Erlös die Markterwartungen übertreffen.
 
Auch die Zahl der aktiven User legte zu - sie stieg auf 152 Mio. Nutzer, wie Twitter am Donnerstag mitteilte.
 

Gewinn lässt zu wünschen übrig

Beim Gewinn lief es dagegen weniger rund. Twitter wies hier 119 Mio. Dollar aus - nach 255 Mio. Dollar vor Jahresfrist. Für 2020 erwartet der Konzern weiter steigende Kosten. Twitter will vor den US-Wahlen neue Mitarbeiter einstellen und ein neues Datenzentrum errichten. Die Anleger verschreckte dies nicht: Twitter-Aktien legten um über 14 Prozent zu.
 
Twitter verbreitet weltweit keine politischen Inhalte mehr als Werbung. Auf den Werbe-Umsatz im Quartal hatte das keinen negativen Einfluss - im Gegenteil, dieser legte sogar um zwölf Prozent zu. Das Unternehmen müsse nun schneller bei der Einführung von Neuerungen werden, mahnte Konzernchef Jack Dorsey. "Es dauert einfach zu lang, bis aus einer Idee etwas sichtbares für die Kunden wird", sagte er.