Dell will "Chrome OS" für seine Laptops

Es wird verhandelt

Dell will "Chrome OS" für seine Laptops

Das Betriebssystem speichert Daten nicht auf einer Festplatte, sondern auf Internetservern.

Der Internetriese Google hat mit seinem Betriebssystem "Chrome OS" das Interesse des weltweit drittgrößten Computerherstellers geweckt. Dell spreche mit Google über den Einsatz des Systems auf seinen Laptops, sagte Amit Midha, Dell-Präsident für China und Südasien, am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Google will an die Spitze
In zwei bis drei Jahren sei mit einzigartigen Neuerungen am Markt zu rechnen. "Wir wollen mit Chrome oder Android oder etwas ähnlichem an der Spitze sein", heißt es aus der Google-Zentrale. Im Konkurrenzkampf mit Microsoft, dem traditionellen Branchenführer bei Betriebssystemen, will Google das kostenlose Betriebssystem "Chrome OS" auf den Markt bringen. Android ist die Google-Software für Smartphones.

"Chrome OS" ist speziell für mobile Geräte entwickelt worden. Google hofft darauf, damit Nutzer vermehrt ins Internet zu locken und so sein milliardenschweres Anzeigengeschäft anzukurbeln. Das Betriebssystem speichert Daten nicht auf einer Festplatte, sondern auf Internetservern. Auch Programme wie beispielsweise die Textverarbeitung laufen auf Web-Basis.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten