Erster Corona-Test per Smartphone vorgestellt

Selbsttest für zuhause

Erster Corona-Test per Smartphone vorgestellt

Der Selbsttest für zuhause soll nicht nur schneller sondern auch günstiger sein.

Nachdem bereits mit Hochdruck an  einer App gearbeitet wird , die das Coronavirus am Husten erkennen soll, wurde nun eine weitere Methode vorgestellt, mit der eine Covid-19-Infektion mit Hilfe des Smartphones erkannt werden können soll. Die Methode dahinter ist zwar ziemlich komplex, die Anwendung jedoch kinderleicht. Deshalb kann sie auch als Selbsttest (ohne Labor) durchgeführt werden.

>>>Nachlesen:  Geniale App soll Corona-Tests ersetzen

"Cast"-Test per Smartphone

Entwickelt wurde die geniale Testmethode namens „Cast“ von der kanadischen Forschungseinrichtung Two-Photon Research. Im Mittelpunkt stehen dabei die sogenannten Aptamere. Dabei handelt es sich um Peptide, die ein spezifisches Molekül über ihre 3D-Struktur binden können. Beim Covid-19-Test per Smartphone muss der Nutzer zunächst eine Speichelprobe machen. Ein Tupfer, ein nötiges Fläschchen und eine Halterung bzw. Box für das Smartphone sind im Testset enthalten.

© Two-Photon Research
Erster Corona-Test per Smartphone vorgestellt
× Erster Corona-Test per Smartphone vorgestellt

Analyse durch LED-Blitz

Im Fläschchen befindet sich eine spezielle Flüssigkeit, in die die eigene Speichelprobe mit dem Tupfer gegeben wird. Nun kommt das Smartphone ins Spiel. Auf diesem muss die App von Two-Photon Research installiert sein. Dann kann über den LED-Blitz die Speichelprobe im Fläschchen analysiert werden. Sollte der Speichel tatsächlich das S1-Protein des Coronavirus enthalten, wird über ein rotes Symbol Alarm geschlagen. Ist der Nutzer hingegen nicht mit Covid-19 infiziert, erscheint ein grünes Licht.

Beim „Cast“-Test von Two-Photon Research wird das Coronavirus also über das Smartphone-Blitzlicht erkannt. Am emittierten Licht findet "Cast" heraus, ob man eine Covid-19-Infektion hat oder nicht. Diese Methode ist nicht nur deutlich günstiger als aktuelle Coronatests, sondern auch schneller und kann zuhause ohne Labor ausgewertet werden. Laut den Entwicklern soll das Ergebnis nach wenigen Sekunden feststehen.

>>>Nachlesen:  Online-Rechner zeigt, wie hoch Ihre Ansteckungsgefahr ist

Chancen stehen gut

Aktuell befindet sich diese Analysemethode noch in einer Testphase. Die bisherigen Ergebnisse sind laut den Forschern jedoch äußerst vielversprechend. Es ist also gut möglich, dass der Cast-Test schon bald eine offizielle Zulassung bekommt.

>>>Nachlesen:  Bill Gates nennt Zeitpunkt für Ende der Corona-Pandemie



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten