Facebook startet kostenlose Gaming-Revolution

Angriff auf PlayStation, Xbox & Stadia

Facebook startet kostenlose Gaming-Revolution

Jetzt sagt das Online-Netzwerk auch noch PlayStation, Xbox & Stadia den Kampf an.

Cloud-Gaming ist derzeit in aller Munde. Google ist mit  Stadia  bereits vor einiger Zeit in das zukunftsträchtige Geschäft eingestiegen. Neben diversen Spiele-Publishern und dem Grafikkarten-Spezialisten Nvidia setzen auch die Konsolenspezialisten Sony und Microsoft bei der  PS5  und der  Xbox Series X / S  stärker auf dieses Thema. Und nun kommt ein weiterer IT-Gigant hinzu.

>>>Nachlesen:  Googles PS4-Gegner "Stadia" gestartet

Facebook startet Cloud-Gaming-Dienst

Konkret handelt es sich dabei um  Facebook . Das weltgrößte Online-Netzwerk will seinen Mitgliedern künftig kostenloses Cloud-Gaming anbieten. Die Testphase des neuen Spiele-Dienstes ist nun in einigen Teilen der USA angelaufen. Dort können die Nutzer bereits direkt auf Facebook – Webversion oder App (iOS und Android) – ziemlich aufwendige Spiele zocken. Wie bei der Konkurrenz laufen die Games nämlich nicht auf den Endgeräten der User, sondern auf Facebook-Servern. Von dort werden sie dann als Stream zu den Nutzern geschickt. Zu den Spielen, die ab sofort verfügbar sind, gehören Asphalt 9: Legends von Gameloft, Mobile Legends: Adventure von Moonton, PGA TOUR Golf Shootout von Concrete Software, Inc. und Solitaire: Arthur’s Tale von Qublix Games. In den kommenden Wochen sollen weitere Games aus unterschiedlichen Genres folgen.

© Facebook

Völlig kostenlos

Während Google oder Nvidia für ihre Cloud-Gaming-Angebote monatliche Gebühren verlangen, ist das Angebot bei Facebook völlig kostenlos. Natürlich zahlen die Nutzer indirekt mit ihren Daten, doch das ist ja bei Google nicht anders. Facebook geht es dabei aber nicht darum, neue Mitglieder anzulocken. Vielmehr sollen laut dem zuständigen Gaming-Manager Jason Rubin die bisherigen Nutzer länger an die Plattform gebunden werden. Je länger die Mitglieder auf Facebook verweilen, umso mehr Geld kann das Netzwerk von seinen Werbekunden verlangen. Somit sollen also beide Seiten profitieren – die User können kostenlos zocken und Facebook macht die Zusatzkosten mit den höheren Werbeeinnahmen locker wett.

>>>Nachlesen:  Xbox-Games laufen jetzt auch am Smartphone

Ausweitung hängt von Testerfolg ab

Sollte sich die jetzige Testphase als Erfolg erweisen, soll Facebooks Cloud-Gaming-Angebot laut Rubin zügig weiter ausgebaut werden. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass bald auch heimische Nutzer ohne Zusatzgerät aufwendige Games via Facebook zocken können.

Externer Link

Blog-Eintrag zu Facebook-Gaming

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten