Facebooks Riesen-Drohne erfolgreich getestet

Aquila flog 106 Minuten

Facebooks Riesen-Drohne erfolgreich getestet

Dieses Mal setzte das Higtech-Gadget sicher und unbeschadet auf.

Nachdem es beim ersten Testflug von Facebooks Riesen-Drohne bei der Landung einen Zwischenfall gab, bei dem sie stark beschädigt wurde , hat „Aquila“ nun einen erfolgreichen Test absolviert. Laut dem zuständigen Entwickler, Martin Luis Gomez, war sie dieses Mal eine Stunde und 46 Minuten in der Luft und sei dann sicher in der Wüste von Arizona gelandet. In einem Video wurde die sanfte Landung des zweiten Testflugs dokumentiert:

Internet für alle

Facebook will mit seiner Drohne, von der eine gesamte Flotte geplant ist, entlegene Regionen mit dem Internet versorgen. Sie ist also Teil des von Mark Zuckerberg aufgelegten Programms „Internet.org “, das künftig der gesamten Weltbevölkerung Zugang zum Internet verschaffen soll. Laut dem neuen Blogeintrag ist der Aquila-Prototyp völlig autonom geflogen. Das soll auch die für später geplanten Serienmodelle, die dank Solarzellen wochenlang in der Luft bleiben können, gelten.

>>>Nachlesen: Facebook-Drohne hebt wieder ab

Google

Google hatte ein ähnliches Programm in Planung. Mittlerweile stellte der IT-Riese sein Drohnen-Projekt jedoch ein und setzt stattdessen auf ein riesiges Netzwerk an Hightech-Internet-Luftballons (Project Loon ).

>>>Nachlesen: Google startet tausende Hightech-Ballons

>>>Nachlesen: Facebook-Drohne wegen Wind abgestürzt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten