Fallout 4 legt Traumstart hin

Verkaufsrekord

Fallout 4 legt Traumstart hin

Auf Steam ist das Game der den von den meisten Spielern gleichzeitig gespielte Titel.

Spiele-Publisher Bethesda kann mit dem Start seiner jüngsten Kreation mehr als zufrieden sein. Wie nun bekannt wurde, stellt Fallout 4 kurz nach dem Release (PS4, Xbox One und PC) im Einzelhandel und als digitaler Download Verkaufsrekorde auf. Um die Nachfrage zu bedienen, hat Bethesda laut eigenen Angaben in den ersten Tagen weltweit etwa 12 Millionen Exemplare ausgeliefert, was einem Umsatz von über 750 Millionen US-Dollar entspricht. Die Sammleredition des Spiels, die Fallout 4 Pip-Boy Edition, war wenige Stunden nach Bekanntgabe bereits ausverkauft.

>>>Nachlesen: Jetzt kehrt Fallout 4 endlich zurück

Verkaufsschlager
Die großen Einzelhandelsketten vermelden ein riesiges Interesse ihrer Kunden an dem Blockbuster, in einigen Fällen wäre das Spiel sogar der am häufigsten vorbestellte Titel des Jahres gewesen, heißt es in einer Aussendung. Der digitale Verkauf breche ebenfalls Rekorde. Auf Steam sei Fallout 4 derzeit das meistgespielte Spiel und lässt die alte Marke - für den von den meisten Spielern gleichzeitig gespielten Titel - mit 470.000 Fallout-Spielern hinter sich. Im iTunes App Store belegt die Fallout Pip-Boy Companion-App den ersten Platz. Nach Angaben des Internet-Streamingdienstes Twitch hat der Titel außerdem den Rekord für die am meisten angeschaute Spielveröffentlichung 2015 aufgestellt.

>>>Nachlesen: Traumstart für HALO 5: Guardians

Story
In Fallout 4 spielen die Gamer den einzigen Überlebenden von Vault 111 und betreten eine durch den Atomkrieg vernichtete Welt. Jede Sekunde ist ein Kampf ums Überleben und alles liegt in der Hand des Spielers. Nur dieser kann die Welt wieder aufbauen und das Schicksal des Ödlands von Neu England bestimmen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten