Flickr-Skandal: Schwarze als Affen markiert

Online-Fotoplattform

Flickr-Skandal: Schwarze als Affen markiert

Automatische Tagging-Funktion markierte auch KZ als Sportstätte.

Flickr zählt zu den größten Online-Fotoplattformen der Welt. Täglich werden von den Nutzern Hundertausende neue Bilder hochgeladen. Vor einigen Wochen führte der Dienst einige Neuerungen ein, die den Umgang mit der Plattform erleichtern sollen. Konkret wollte Flickr für eine verbesserte Suche und mehr Übersichtlichkeit sorgen. Doch nun sorgt eine dieser Neuheiten für einen riesigen Skandal.

Rassismus- und Nazi-Skandal
Die neue Auto-Tagging-Funktion, die Fotos automatisch taggen soll, funktioniert nämlich alles andere als zuverlässig. Laut einem Bericht vom Guardian markiert das Tool viele dunkelhäutige Personen automatisch als Affen. Doch die Fehler beschränken sich scheinbar nicht nur auf Menschen. Auch Einrichtungen und Gebäude werden teils skurril getaggt. So wurden beispielsweise Fotos, auf denen das Konzentrationslager Auschwitz zu sehen ist, mit den Tags Sport und Klettergerüst markiert.

User sollen mithelfen
Flickr bittet nun seine Nutzer um Mithilfe. Laut der Plattform lernt der verwendete Algorithmus automatisch dazu. Wenn die User also falsche Tags löschen, würde sich das Programm das merken und diese Tags in Zukunft nicht mehr vergeben. Für die Betroffenen dürfte diese Lösung aber alles andere als ausreichend sein.

>>>Nachlesen: Foto-Weltkarte mit beeindruckenden Infos



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten