Smartphones sorgen für Gaming-Boom

gamescom-Trend

Smartphones sorgen für Gaming-Boom

Auch mobile Geräte wie Tablets bringen mehr Menschen zum Spielen.

Die Anbieter interaktiver Spiele gewinnen dank Smartphones und Tablets immer mehr Fans und neue Zielgruppen. "Gaming wird immer mehr zu einem Gesellschaftsthema", sagte Jens Kosch, Deutschland-Chef des Spieleverlags Electronic Arts am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur auf der gamescom 2015 (bis 9. August) in Köln. Handy-Spiele zählen zu den beliebsten Apps zum Herunterladen.

Hautpeinnahmequelle der Appstores
Der iTunes-Store von Apple und Googles App-Plattform Google Play nähmen 75 Prozent ihrer Umsätze mit mobilen Spielen ein, sagte der Manager. "Das ist eine tolle Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erschließen." Durch das Smartphone sei für viele Menschen eine technische Hürde zu den Spielen weggefallen, sagt auch Uwe Bassendowski, der bei Sony Computer Entertainment für die Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig ist.

>>>Nachlesen: gamescom: Spielebrillen als Top-Trend

Diashow: Fotos von der gamescom 2015

Neben immer aufwendiger produzierten Spielen, stehen auf der gamescom 2015 vor allem Virtual-Reality-Brillen im Mittelpunkt.

Mit diesen taucht der Spieler direkt in eine digitale Umgebung ein. Bei dem Top-Trend wollen alle großen Firmen mit dabei sein.

In Köln zeigt Sony die neue Version seiner 3D-Datenbrille Project Morpheus.

Samsung hat seine neue Gear VR bereits im Handel. Letztere funktioniert funktioniert jedoch nur im Zusammenspiel mit einem Galaxy S6.

Daneben sind auch Oculus - mit der Rift - und...

...HTC - mit der Vive - mit ihren VR-Brillen auf der gamescom vertreten.

Die Gadgets von Sony, HTC und Oculus kommen Ende 2015 bzw. Anfang 2016 in den Handel.

In der Entwicklung der Hardware sei man schon sehr weit, sagte Playstation-Manager Uwe Bassendowski.

In der Entwicklung sinnvoller Spielekonzepte stehe man aber noch am Anfang. Da die Spieler komplett in eine andere Welt eintauchen, müsse...

...zuvor geklärt werden, "wo der Spaß aufhört und der Stress anfängt". "Wir sind noch am Anfang der Reise, und die Reise wird sehr lange dauern."

Der 3D-Effekt entsteht, weil in der VR-Brille jedes Auge sein eigenes Display hat.

Die neuen Spiele für die Top-Konsolen sind immer umfangreicher und komplexer.

Es gebe weniger Spiele als früher, doch die einzelnen Titel blieben länger im Programm.

Dieser Trend gebe auch mehr Spielraum für den Aufbau der Spiel-Geschichten. Mit Erweiterungs-Packs versuchten die Anbieter...

...großer Spiele, die hohen Kosten für die Entwicklung wieder einzuspielen. Aber auch betagte Titel wie "Guitar Hero" erlebten heute ein Comeback.

Auf der Spielemesse gamescom in Köln können Gamer zahlreiche neue Spiele ausprobieren, die...

...in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Unterdessen setzt Microsoft auch mit seiner Xbox One auf das neue Betriebssystem Windows 10. Es kommt im November für die Konsole heraus.

Marktanalysten hatten zuvor befürchtet, dass der wachsende Anteil an mobilen Spielen den klassischen Markt der PC- oder Konsolen-Spiele verdrängen werde. Davon könne keine Rede sein, sagte Kosch. Er hofft auf einen Werbeeffekt. "Wer ein Spiel einmal auf einem Smartphone erlebt hat, will das auch einmal am Fernseher probieren." Die über 50-Jährigen seien inzwischen eine der größten Zielgruppen für Electronic Arts.

Konsolenspiele bringen (noch) mehr Geld
Der Verkauf von Spielen für die Konsolen sei vom Umsatz her aber immer noch der größte Markt, sagte Kosch. In Deutschland machten Konsolengames zwei Drittel des Umsatzes aus. Neue Spiele für die Playstation 4 von Sony und die Xbox One von Microsoft stehen auf der gamescom im Mittelpunkt. Die Messe ist noch bis zum Sonntag auch für private Besucher geöffnet.

>>>Nachlesen: Die Blockbuster der gamescom 2015

Diashow: Die Top-Games der gamescom 2015



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten