GeForce GTX 690: Schnellste Grafikkarte

Mit 2 Kepler-GPUs

GeForce GTX 690: Schnellste Grafikkarte

Nvidia legt im Kampf um die Grafikkrone gegen AMD wieder nach.

Zwischen Nvidia und AMD herrscht ein erbitterter Kampf um die Vormachtstellung bei den Grafikkarten. Deshalb übertrumpfen sich die beiden IT-Größen auch laufend mit neuen Superlativen. Während zuletzt AMD die Nase leicht vorn hatte , kommt mit der brandneuen GeForce GTX 690 der Konter von Nvidia.

Kepler-Architektur
Präsentiert wurde das neue Flaggschiff am Wochenende im Rahmen des Shanghai Game Festivals. Der Ort war also perfekt gewählt, schließlich treiben sich auf solchen Veranstaltungen zahlreiche potenzielle Käufer und Interessenten herum.  Beim Nachfolger der GTX 680 setzt Nvidia auf die neue Kepler-Architektur, die mit zwei GPUs ausgerüstet ist.

Schneller und effizienter
Laut den Entwicklern ist die neue Grafikkarte nicht nur schneller sondern auch stromsparender und leiser als ihr Vorgängermodell. Für letzteres soll vor allem die neue Kühlung des 28 nm-Prozessoren sorgen. Ihr neuer Kühlkörper besteht aus verchromten Aluminium. Die Leistungsaufnahme liegt bei beeindruckenden 300 Watt. Insgesamt umfasst die GTX 690 3.072 Cuda-Cores. Der Grafikspeicher von 4 GB (512 Bit) kann sich ebenfalls sehen lassen.

Kosten
Ein Schnäppchen ist die GeForce GTX 690 freilich nicht. Die Grafikkarte kostet rund 1.000 Dollar und soll demnächst in neuen Rechnern von Asus und MSI zum Einsatz kommen.

Technik Trends

Diashow: Fotos von den Technik-Trends 2012

Fotos von den Technik-Trends 2012

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten