Geniales Tool entschlüsselt 39 Erpressungs-Trojaner

Opfer müssen nicht mehr zahlen

Geniales Tool entschlüsselt 39 Erpressungs-Trojaner

Artikel teilen

 Anti-Ransomware-Plattform in deutscher Sprache gestartet.

Wie berichtet, gab es bei der Cyberkriminalität in den letzten Jahren einen enormen Anstieg. Jährlich entstehen durch Online-Betrügereien und Hacker-Angriffen Schäden in Millionenhöhe . Im aktuellen Cybercrime-Report der Bundesregierung wurde vor allem auf die enorme Verbreitung von Erpressungstrojanern (Ransomware) verwiesen. Seit 2016 gibt es sogar eine eigene SOKO , die sich diesen Fällen annimmt.

Doch nun gibt es für heimische Opfer von Cyber-Erpressern eine gute Nachricht. Denn die Anti-Ransomware-Plattform „NoMoreRansom.org“ ist ab sofort auch in deutscher Sprache verfügbar (Link unten). Der Plattform wurden zudem 15 neue Entschlüsselungs-Tools hinzugefügt. Die Initiative bietet Opfern von Ransomware (Verschlüsselungssoftware) Informationen und Hilfestellung in mittlerweile 14 Sprachen sowie 39 kostenfreie Entschlüsselungstools.

Gemeinschaftsprojekt

Das Projekt „NoMoreRansom.org“ wurde im Juli 2016 von der niederländischen Polizei, Europol, Intel Security und Kaspersky Lab ins Leben gerufen. Seither sind regelmäßig neue Partner hinzugekommen. Die meisten Besucher der Webseite stammen aus Deutschland, Russland, Italien sowie den Niederlanden und den USA. Seit dem letzten Update der Plattform im Dezember 2016 konnten mehr als 10.000 Opfer weltweit dank der bereitgestellten Tools ihre verschlüsselten Dateien oder Geräte wieder entschlüsseln.

Externer Link

www.nomoreransom.org/de

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo