Gmail-Fehler: Millionen User betroffen

Panne größer als angenommen

Gmail-Fehler: Millionen User betroffen

Laut Google traten die Probleme bei rund 10 Prozent aller Nutzer auf.

Zahlreiche Nutzer von Googles E-Mail-Dienst Gmail konnten am Dienstag nicht auf ihre Konten zugreifen. Google glaubte am Anfang, dass nur rund zwei Prozent aller Nutzer von den Problemen betroffen seien. Doch im Nachhinein stellte sich die Panne als umfangreicher heraus, als zunächst angenommen. Mittlerweile wurde bekannt, dass 10 Prozent aller Gmail-User betroffen waren. Da Gmail von rund 300 Millionen Nutzern verwendet wird, hatten also rund 30 Millionen Menschen mit den Problemen zu kämpfen.

Problem behoben
Mittlerweile sollte der Dienst wieder überall problemlos funktionieren. Vereinzelte Störfälle können aber nicht ganz ausgeschlossen werden. Laut Google kann es in Zusammenhang mit dem aktuellen Problem auch zu Verzögerungen beim Senden von E-Mails kommen. Verloren gegangen sollten aber keine Nachrichten sein. Die genaue Ursache des Problems steht noch nicht fest.

© Screenshot
Gmail-Fehler: Millionen User betroffen
× Gmail-Fehler: Millionen User betroffen

Fehlermeldung
Nutzer, bei denen das Problem aufgetreten ist, bekamen folgenden Satz zu lesen: "Temporärer Fehler (500) - Leider ist Ihr Google Mail-Konto vorübergehend nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal." (siehe Screenshot)
 

Fotos vom Test des Google-Smartphones Galaxy Nexus :

Diashow: Fotos vom Test des Galaxy Nexus

Fotos vom Test des Galaxy Nexus

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten