Google baut superschnelles Internet aus

Highspeed-Surfen

Google baut superschnelles Internet aus

IT-Konzern bietet jetzt in weiteren Städten sein Glasfasernetz "Fiber" an.

Im Bemühen um ein immer schnelleres Internet will Google sein superschnelles Glasfasernetz Google Fiber auf dutzende weitere Städte in den USA ausdehnen. Google habe insgesamt 34 Städten in neun Ballungsgebieten eine Zusammenarbeit angeboten, teilte Milo Medin von Google auf der Unternehmens-Website mit.

Menschen wollen schnellen Anschluss
Die Kommunen sollten prüfen, was für die Bereitstellung des Glasfasernetzes erforderlich sei. Die Menschen sind hungriger denn je nach schnellem Internet", erklärte Medin. In der Folge machten immer mehr Kommunen das Thema Geschwindigkeit zur Priorität.

Google habe nun unter anderem die Städte San José und Portland an der Westküste, Salt Lake City, Phoenix und San Antonio im Süden sowie Nashville, Atlanta und Charlotte im Südosten angeschrieben. Google werde zusammen mit den örtlichen Behörden Faktoren wie die topographischen Gegebenheiten, Bevölkerungsdichte und Leitungsnetze für Strom, Gas und Wasser prüfen. "Wir wollen Fiber in jede dieser Städte bringen, aber vielleicht klappt es nicht bei allen", erklärte Medin. Bis Ende 2014 sollten aber alle Kommunen Klarheit haben.

Hundert Mal schneller
Google Fiber soll nach Angaben des Unternehmens hundert Mal schneller sein als das bestehende Netz in den USA. Es war 2011 zunächst in Kansas City im Zentrum der USA getestet worden, inzwischen sind die Städte Austin und Provo in den Bundesstaaten Texas und Utah mit dabei.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten