Google Chrome für Android ist da

Digital

Google Chrome für Android ist da

Artikel teilen

Neue Software soll auf Smartphones und Tablets Maßstäbe setzen.

Googles Browser Chrome ist derzeit auf dem Vormarsch. Zuletzt konnte er sogar den Firefox als weltweite Nummer zwei ablösen . Ein gravierendes Manko gab es jedoch bisher. Die flotte Software war für mobile Geräte nicht verfügbar. Doch damit ist nun Schluss, denn Google hat in einem Blog-Eintrag verkündet, dass eine Beta-Version von Chrome ab sofort für Android-Geräte verfügbar ist. Bisher jedoch nur für Smartphones oder Tablets die mit der neuesten Version Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" laufen. In Österreich erfüllt beispielsweise das Galaxy Nexus diese Vorgabe.

Einführungs-Video

Schnell und praktisch
Laut Google zeichnet sich Chrome für Android vor allem durch seine Schnelligkeit aus. In diesem Punkt setzt auch der Google-Browser für den Computer bereits klar die Maßstäbe. Der Speed soll sich beim Laden, Zoomen und Scrollen bemerkbar machen. Darüber hinaus gibt es nützliche Dinge, die den Alltag der User erleichtern. Wer etwa bei Google angemeldet ist, kann mit all seinen Geräten, auf die aktuellen Inhalte zugreifen. Außerdem merkt sich der Browser die beliebtesten Seiten des Nutzers und schlägt diese automatisch auch auf den mobilen Geräten vor. Eine Synchronisation von Lesezeichen ist ebenfalls mit dabei. Nutzer können auch unbegrenzt viele Tabs öffnen und ganz einfach zwischen ihnen hin- und herwechseln. Im Inkognito-Modus kann man anonym surfen.

Verfügbarkeit
Die Beta wird seit Dienstag (Ortszeit) weltweit ausgerollt. In Österreich war sie noch nicht erhältlich. Spätestens in einigen Tagen wird sie jedoch auch bei
uns erhältlich sein.

Test vom Galaxy Nexus mit Android 4.0 :

Fotos vom Test des Galaxy Nexus

Der Screenlock kann durch wischen nach rechts oder über die Gesichtsidentifikation entsperrt werden.

Insgesamt stehen dem Nutzer...

....fünf verschiedene Screens zur...

....freien Belegung mit....

...Apps (viele sind schon vorinstalliert)...

...oder Widgets zur Verfügung.

Im Android Market stehen über 500.000 Anwendungen bereit.

Der Browser arbeitet dank Android 4.0 schneller und stabiler.

Dank der immensen Power werden auch intensive Rechenaufgaben - wie bei Google Earth - äußerst flott erledigt.

Die Spracheingabe funktioniert nun deutlich besser. Perfekt arbeitet sie aber nicht.

Zwei Riesen unter sich: Neben dem HTC Sensation XL (4,7 Zoll) wirkt das Nexus Galaxy schon fast dezent.

Die 5MP-Kamera des Google-Flaggschiffs konnte bei Fotos nicht voll überzeugen. Hier liefert die 8 MP-Kamera des HTC bessere Ergebnisse.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo