Google macht Android 2.3-Handys 3D-fähig

Erstes Video

Google macht Android 2.3-Handys 3D-fähig

Artikel teilen

In Kürze kommen die dreidimensionalen Gebäude von Goolge Maps aufs Smartphone.

Wie berichtet, stellte Google Anfang letzter Woche sein zweites Handy Nexus S und die neueste Android-Version 2.3 " Gingerbread " vor. Nun wurde bekannt, dass die neue Software bereits Googles kommende Navigationssoftware " Google Maps 5.0" unterstützen wird. (Google Maps ist nicht mit Google Earth zu verwechseln.) In der neuesten Maps Version für mobile Geräte werden erstmals auch über 100 Metropolen wie New York, Tokio oder San Francisco dreidimensional dargestellt.

Video: Google Maps mit 3D
Wie das erste offizielle Video zeigt, wirkt vor allem die Darstellung der Gebäude sehr beeindruckend:


Weitere Neuigkeiten
Bei Maps 5.0 lassen sich laut Google häufig genutzte Strecken im Offline-Modus anzeigen. In solchen Fällen fällt also kein Datenverkehr an. Außerdem findet man so auch dann sein Ziel, wenn kein Mobilfunknetz zur Verfügung steht.

Verfügbarkeit
Laut dem Android-Chefentwickler Andy Rubin soll das Update auf Maps 5.0 in Kürze verfügbar sein. Doch zuvor sind noch die Hardware-Hersteller und Mobilfunkanbieter am Zug. Denn schließlich müssen die aktuellen Android-Handys noch auf Gingerbread umgestellt werden. Bis auf das Nexus S laufen ja alle noch mit älteren Versionen wie etwa Android 2.2 "Froyo" .

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo