Google Pay ab sofort in Österreich

Konkurrenz zu Apple Pay

Google Pay ab sofort in Österreich

Nun ist der Bezahldienst für Android-Smartphones und -Smartwatches offiziell verfügbar.  

Mobiles Bezahlen ist in Österreich schon länger auf dem Vormarsch. Im Rahmen der Corona-Pandemie hat das Bezahlen mit dem Handy oder der Smartwatch aufgrund von Hygiene-Aspekten einen wahren Boom erlebt. Apple ist hierzulande mit seinem Bezahldienst  Apple Pay  schon länger vertreten. Nun kommt ein weiterer großer US-Techkonzern hinzu.

Google Pay ab sofort in Österreich

Google hat am Mittwoch seine Google Pay App in Österreich offiziell gestartet. Damit steht der Bezahldienst nun erstmals allen Besitzern eines Android-Smartphones oder einer WearOS-Smartwatch zur Verfügung. Denn seit vergangenem Winter konnte Google Pay hierzulande bereits in den Mobile Banking Apps einiger Fintech-Banken genutzt werden. Curve, Monese, N26, Paybox ( mit der A1 Mastercard ), Payrnet, Revolut, Wise und Viva Wallet boten dieses Service bereits an.

Sicherheit

Wie alle mobilen Bezahlmöglichkeiten soll auch Google Pay besonders schnell und sicher sein. Um die Zahlung sicher zu gestalten, kommen laut Google mehrere Sicherheitsebenen zur Anwendung. Wenn beispielsweise Nutzer in einem Geschäft bezahlen, wird eine virtuelle Kartennummer anstelle der tatsächlichen Kontonummer an den Händler weitergegeben. Wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird, kann man das Gerät über die Funktion „Mein Gerät suchen“ lokalisieren oder sperren.

Weitere Funktionen

Darüber hinaus können mit der Google Pay App u.a. Bordkarten gespeichert, Treuepunkte eingelöst und Vorteils-Karten verwaltet werden. Erstmals überhaupt wird zudem Google Pay auf Wear OS – dem Betriebssystem für Android Smartwatches – unterstützt. Im Laufe der Zeit sollen laut Google weitere Funktionen hinzugefügt werden

Externer Link

Google Pay App im Play Store



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten