Handy-Verbot: Facebook feuert Yoga-Lehrerin

Digital

Handy-Verbot: Facebook feuert Yoga-Lehrerin

Artikel teilen

Mitarbeitern des sozialen Netzwerks dürfe "nichts" verboten werden.

Diese berufliche Beziehung dauerte nicht sehr lange: Erst im März hatte Facebook für seine Mitarbeiter im neuen Hauptquartier die Yoga-Lehrerin Alice Evelyn Van Ness eingestellt. Doch jetzt ist die Dame, die für Wohlbefinden und Ausgeglichenheit der Angestellten sorgen hätte sollen, ihren Job schon wieder los.

Handy-Verbot als Kündigungsgrund
Der Grund für die Kündigung ist einem Bericht des "San Francisco Chronicle" zufolge ein auferlegtes Handy-Verbot. Die Yoga-Lehrerin hatte den Facebook-Mitarbeitern während des Kurses verboten, ihr Smartphone zu benützen. Diese Entscheidung gefiel Facebook offensichtlich gar nicht gut. Nachdem sich eine Mitarbeiterin darüber beschwerte, den Yoga-Raum verlassen zu müssen, wurde Van Ness gefeuert. Laut dem Bericht wurde der Frau vor ihrer Einstellung mitgeteilt, dass sie den Facebook-Angestellten nichts verbieten dürfe. Gegen diese Regelung hat sie mit dem Handy-Verbot jedoch verstoßen.

Lehrerin verwundert
Van Ness versteht den Rauswurf nicht. In einem Interview sagte sie, dass es bei einem Unternehmen wie Facebook eigentlich möglich sein sollte, eine halbe Stunde auf sein Handy zu verzichten. Hätte es sich um Bedienstete der US-Regierung gehandelt, würde sie eine solche Entscheidung verstehen.

Fotos aus dem Facebook-Hauptquartier

Fotos aus dem neuen Facebook-Hauptquartier

Vor dem neuen Hauptquartier zeigt ein überdimensionaler "Gefällt mir-Button" wer hier angesiedelt ist.

Innen sieht man gleich, dass um Mark Zuckerberg ein regelrechter Personenkult herrscht - der Chef ist allgegenwärtig.

Dieser Automat gibt keinen Kaffee oder Snack aus. Hier können sich die Mitarbeiter Computer-Zubehör wie eine neue Maus oder Tastatur holen.

Gemütliche Ecken dienen zur Erholung.

Für schwierige Aufgaben steht immer ein Superman-Kostüm bereit.

Das bekannte Logo zieht sich in unterschiedlichsten Formen und Farben durch das gesamte Gebäude.

So sieht für viele der Arbeitsalltag aus.

Kunst spielt eine große Rolle. Das wird anhand...

...dieses Graffiti besonders gut sichtbar.

Faschings-Deko sorgt für gute Stimmung.

Auf dieser Wand können die Mitarbeiter...

...ihre Kreativität zum Ausdruck bringen.

So bleiben die Mitarbeiter stets auf dem Laufendem.

Ein Blick in eine der Kantinen.

Die Empfangshalle ist modern eingerichtet und Licht durchflutet.

Ob sich hinter dieser Tür tatsächlich die eigene "Hacker-Abteilung" befindet?

Insgesamt hat Facebook mehrere Tausend Mitarbeiter.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo