Preissturz bei iPhone X und iPhone 8 (Plus)

Nach Neuheiten-Präsentation

Preissturz bei iPhone X und iPhone 8 (Plus)

Anlässlich der Präsentation der neuen iPhone-Modelle XS, XS Max und XR hat der heimische Online-Marktplatz willhaben.at wie bereits im Vorjahr einen Blick auf die jüngere Entwicklung rund um private iPhone-Verkäufe in Österreich geworfen und verrät, zu welchen Preisen die jüngeren Versionen gehandelt werden, die dazugehörigen Verkaufsaussichten und den optimalen Zeitpunkt dafür. Dabei zeigt sich, dass sich Interessenten von iPhone X und iPhone 8 (Plus) im Vergleich zu den neuen Geräten einige Hundert Euro sparen können. Die Preise neuer iPhone X-Modelle sind ja wie berichtet bereits vor der Präsentation ordentlich gesunken.
 
 

Das Volumen

Wie beliebt die Apple-Smartphones hierzulande sind, zeigt folgende Zahl: In Summe wurden auf willhaben.at seit Jahresbeginn mehr als 100.000 iPhone-Anzeigen erstellt, die Apple-Geräte machten damit rund ein Drittel des gesamten Smartphone-Angebotes in diesem Zeitraum aus. Knapp 10.000 Exemplare des Modells X, mehr als 7.000 Stück von 8 bzw. 8 Plus, rund 18.000 Modelle 7 bzw 7 Plus und etwa 20.000 Stück 6, 6s bzw. 6s Plus kamen dabei privat auf den Markt.
 
 

iPhone X und 8 großteils neu bzw. neuwertig

Die bis zur aktuellen Apple-Präsentation neueste Generation – das iPhone X – wurde dabei in rund acht von zehn Fällen als neu oder neuwertig angeboten. Auch beim 8 bzw. 8 Plus gilt dies für mehr als 71 Prozent der Anzeigen.
 
 

Die Preise

Während die am Mittwoch präsentierten Flaggschiff-Modelle iPhone XS und XS Max ausschließlich um deutlich mehr als 1.100 Euro auf den Markt kommen werden, bieten die Vorgängermodelle ein großes Sparpotenzial: Die Verkäufer-Wunschvorstellung für den Großteil der angebotenen 7 und 7 Plus Modelle bewegte sich 2018 – je nach Zustand – zwischen 300 und 500 Euro, während sich beim 8 und 8 Plus vier von fünf Anzeigen zwischen 500 und 800 Euro bewegten. Die Angebote für das iPhone X lagen 2018 bislang im Schnitt bei rund 850 Euro. Damit liegt es auf dem Niveau des günstigsten iPhone XR (64 GB), das aber "nur" eine Einzelkamera und ein LCD-Display hat.
 
 

Gute Verkaufschancen

In Summe wechselten mehr als sieben von zehn iPhones der genannten Versionen, die 2018 auf dem Online-Marktplatz angeboten wurden, bereits den Eigentümer. Den absoluten Spitzenwert hält hier das iPhone X mit mehr als 78 Prozent erfolgreicher (verkaufter) Angebote.
 
 

Der richtige Zeitpunkt

Die Preis-Analyse der aktuellen Untersuchung bestätigt auch die bereits in der Vergangenheit ausgesprochene willhaben.at-Empfehlung: Der bestmögliche Verkaufs-Zeitpunkt ist stets „so früh wie möglich.“ Es lohnt sich in so gut wie keinem Fall mit einem Smartphone-Verkauf auf einen späteren Zeitpunkt oder besonderen Anlass zu warten. In den nächsten Tagen dürften also viele weitere iPhone-Angebote geschaltet werden. Für Apple-Fans, die nicht das neueste iPhone-Modell haben müssen, herrscht also Schnäppchenzeit.
 
iphones 2018 specs tab me Kopie.jpg © oe24.at/digital
 

Externer Link

 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten