Beim iPhone 12 drohen jetzt lange Lieferzeiten

Bauteile werden knapp

Beim iPhone 12 drohen jetzt lange Lieferzeiten

Weltweite Lieferengpässe bei Elektronikbauteilen treffen nun auch Apple.

Aufgrund der Corona-Pandemie kam die iPhone 12-Reihe zwar einige Wochen später auf den Markt als normal, bisher kam  Apple  mit seinen neuen Top-Smartphones ansonsten jedoch gut durch die Krise. Die  hervorragenden Verkaufszahlen der iPhone-12-Modelle  bescherten dem US-Konzern sogar das beste Quartalsergebnis aller Zeiten. Doch nun ziehen offenbar dunkle Wolken auf.

 

Hohe Nachfrage

Wie berichtet, hat die Coronapandemie die Nachfrage nach Computer, Laptops, Headsets, Monitore, etc. derart angekurbelt, dass viele Branchen mittlerweile mit  immensen Lieferschwierigkeiten kämpfen . Prominenteste Beispiele sind diverse  Autohersteller , die aufgrund des Chipmangels bereits einige Produktionslinien stoppen mussten. Aber auch Sony kann derzeit viel weniger PlayStation 5-Konsolen produzieren. Und nun scheinen auch bei Apple diverse Bauteile knapp zu werden.

 

Chips und Lidar-Sensoren

Derzeit ist die Verfügbarkeit der vier iPhone 12 Modelle – mit Ausnahme des normalen iPhone 12 Pro - in Apples Online-Shop zwar noch gut, doch das könnte sich laut einem Bericht von Bloomberg bald ändern. Neben den Chips für das Powermanagement sollen vor allem auch die Lidar-Sensoren der beiden iPhone 12 Pro-Varianten knapp werden. Apple habe seine Zulieferer bereits aufgerufen, ihre Produktionskapazitäten aufzustocken. Doch das geht eben nicht von heute auf morgen. Für derartige Anpassungen braucht es Wochen wenn nicht sogar Monate. Deshalb sind sich die Analysten sicher, dass die Lieferzeiten beim iPhone 12 schon in Kürze drastisch ansteigen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten