Facebook bringt eigenes Smartphone "Buffy"

Läuft mit Android

Facebook bringt eigenes Smartphone "Buffy"

Der multimediale Alleskönner kommt tatsächlich unter der Marke Facebook.

Gerüchte über ein eigenes Facebook-Smartphone gibt es schon länger. Mittlerweile haben auch andere Hersteller so genannte "Facebook-Smartphones" auf den Markt gebracht. HTC verkauft beispielsweise das ChaCha und das Salsa , die eine extra "Facebook"-Taste haben, damit der Nutzer Texte, Fotos und Videos sofort mit seinen Facebook-Freunden teilen kann. Auch seinen Standort kann der Nutzer jedem seiner Kontakte mitteilen. Doch nun wurde bekannt, dass das Social Network tatsächlich ein eigenes Multimedia-Handy auf den Markt bringt, auch der Name des Geräts ist bereits durchgesickert. Laut einem Bericht des New York Time-Blogs "AllThingsDigital" wird das Facebook-Smartphone "Buffy" heißen (dabei könnte es sich auch um den internen Codenamen handeln) und mit dem Google-Betriebssystem Android laufen. Letzteres ist deshalb etwas überraschend, da der Suchmaschinenriese mit seinem eigenen sozialen Netzwerk Google+ als heißester Facebook-Rivale gilt.

Eigenständige Funktionen für Android
Mit dem Smartphone kommt Facebook-Chef Mark Zuckerberg seiner Vision, das Leben seiner Mitglieder in allen Bereichen zu vernetzen einen Schritt näher. Schließlich nutzen schon jetzt über 350 Millionen von 800 Millionen Usern die Plattform hauptsächlich über ihr Smartphone. Für alle gängigen Betriebssysteme gibt es passende Apps . Um sich von anderen Android-Geräten etwas abzugrenzen, werden die Facebook-Entwickler einige eigenständige Features in das (offene) Betriebssystem integrieren. So sollen alle neuen Dienste ( Timeline , Open Graph, etc.) auch am Handy funktionieren. Außerdem soll die Einbindung von Videos dank des HTML5-Standards vereinfacht werden.

HTC soll die Hardware fertigen
Bei der Hardware geht Facebook einen ähnlichen Weg wie Google. Die Google-Handys Galaxy Nexus bzw. Nexus S werden von Samsung gefertigt. Auch für Facebook wäre die Herstellung der Hardware einfach zu teuer. So soll das Facebook-Smartphone laut "AllThingsDigital" von HTC gefertigt werden. In den Handel kommt es jedoch nur unter der Marke Facebook. Bis es soweit ist, müssen sich die Interessenten aber noch etwas gedulden. Der Marktstart soll "erst" in 12 bis 18 Monaten erfolgen. Aufgrund der zahlreichen Mitglieder könnte das Facebook-Smartphone den Markt durchaus aufmischen. Apple und die Android-Hersteller werden den neuen Herausforder mit Sicherheit ernst nehmen.

Noch mehr Infos rund um das Social Network finden Sie in unserem Facebook-Channel.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten