3D-Smartphone: LG Optimus 3D - ohne Brille

Erste Fotos und Infos

3D-Smartphone: LG Optimus 3D - ohne Brille

Artikel teilen

Neben dem innovativen Display ist auch eine 3D-Kamera mit an Bord.

LG wird auf dem Mobile World Congress (WMC) in Barcelona (14. - 17. Februar) ein innovatives Android -Smartphone präsentieren. Während sich das erste 3D-Handy von Sharp noch in der Entwicklungsphase befindet, ist LG bei seinem Opitmus 3D schon einen Schritt weiter. Denn das 3D-fähige Smartphone, bei dem die Nutzer wie bei Nindendos Spielekonsole 3DS keine zusätzliche Brille brauchen, ist bereits fertig entwickelt und wartet gleich mit mehreren Highlights auf.

© Phandroid
3D-Smartphone: LG Optimus 3D - ohne Brille

Das 3D-Display nimmt beinahe die gesamte Frontseite ein; Bild: (c) phandroid.com

3D-Kamera
Beim 4,3-Zoll großen Display setzt LG offenbar auf die selbe Technik, die bereits beim mobilen, "brillenlosen" 3D-Fernseher (LG 216R MDTV) zum Einsatz kommt. Neben dem Display soll vor allem die integrierte Kamera ein absolutes Highlight sein. Sie verfügt nämlich über zwei Linsen und kann somit 3D-Fotos und -Videos aufnehmen, welche direkt auf dem Display angezeigt werden können. Auf ein ähnliches Prinzip setzen auch Fuji bei der Finepix Real 3D W3 und Rollei bei der Powerflex 3D . Optimus 3D-User, die ein weiteres 3D-Display ( Fernseher , Computer -Monitor) besitzen, können die dreidimensionalen Inhalte des Handys bequem über die HDMI-Schnittstelle oder kabellos per DNLA auf dieses übertragen.

Weitere Details (Prozessor, Auflösung, etc.) wird LG erst in Barcelona verraten.

Site-Link: "Hier nach den besten Handys shoppen"

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo