Neue iPhones mit genialer Bedienoberfläche

Apple-Patent

Neue iPhones mit genialer Bedienoberfläche

Intelligentes Interface passt sich an, wenn der User in Bewegung ist.

Apple wurde nun ein Patent zugesprochen, dass die Bedienung von iPhones in Zukunft maßgeblich erleichtern könnte. Konkret bezieht sich die Patentschrift auf eine neuartige Bedienoberfläche, die sich an die Bewegung des Nutzers anpassen soll. Dadurch soll die Bedienung des Smartphones auch dann problemlos klappen, wenn der User gerade geht oder läuft.

© Apple

So sieht die variable Bedienoberfläche in der Patentschrift aus. Bild: (c) Apple

iPhone kann Bewegungstypen erkennen
Das Patent mit der Nummer 8.631.358 hört auf die Bezeichnung „Variable device graphical user interface“ und funktioniert nur in Verbindung mit Beschleunigungssensor, Gyroskop und Annäherungssensor. Durch diese Sensoren kann das iPhone genaue Bewegungsmuster berechnen und die Benutzeroberfläche entsprechend anpassen. So könnten etwa bestimmte Icons vergrößert oder anders angeordnet werden. Das würde wiederum die Befehlseingabe während dem Gehen oder Laufen massiv erleichtern. Dabei soll das iPhone sogar unterschiedliche Bewegungstypen erkennen können. Außerdem wird bei der Berechnung auch berücksichtigt, welche Anwendungen der User häufig verwendet.

>>>Nachlesen: iPhone 6 soll extrem dünn werden

Möglicher Starttermin
Wann das Patent zum Einsatz kommt, geht aus der Patentschrift nicht heraus. Es ist aber gut möglich, dass Apple diese Technologie bereits in einer der kommenden iOS-Versionen integriert.

Design-Studie vom iPhone 6 bzw. iPhone Air

Diashow: Design-Studie vom iPhone Air

Design-Studie vom iPhone Air

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten