070120_Prada Handy_LG

Teuflisch schön

Prada auf der iPhone-Welle

Teilen

Nach Apple hat nun auch der koreanische Handyhersteller LG Electronics ein iPhone-artiges Gerät mit Touchscreen vorgestellt.

Das nur zwölf Millimeter dünne Edel-Handy aus der "Chocolat"-Reihe war schon Ende letzten Jahres angekündigt worden und konnte bereits einen Preis einheimsen: den iF-Award für Design.

Trotzdem wusste man bis jetzt wenig über das Telefon, für das Prada einen Zusammenarbeit mit dem viertgrößten Handyhersteller eingegangen ist. Prada hat nicht nur am Design mitgewirkt, sondern von der Entwicklung bis zur Vermarktung mit LG seine Kräfte gebündelt.

Überdimensionaler Touchscreen
Das Gerät glänzt vor allem mit der vom iPhone bekannten Bedienung via Riesen-Touchscreen (Auflösung: 240x400 Pixel). Für schnellen Datentransfer ist das Prada-Handy mit EDGE sowie Bluetooth gewappnet. Dazu kommt dann eine 2 Megapixelkamera mit Blitz und ein Mediaplayer. In der Metallschiene sitzt ein Mikrofon und eine Extr-Taste für SMS und Mails, rechts werden Gespräche beendet.

Erhältlich ab Februar oder März
Für das LG KE850 soll sich nach Vorstellung der Hersteller der Name "Prada-Phone" durchsetzen. Es soll Ende Februar in Prada-Läden und Mobilfunkgeschäften in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien erhältlich sein. Der Preis: 600 Euro.

Gerade erst hatte Apple mit seinem neuen iPhone für Furore gesorgt - siehe Story links.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Apples iPhone ist größer als die meisten Smartphone und selbst viele Handhelds sind etwas kompakter. Mit 11 Millimeter ist das iPhone dafür aber ausgesprochen dünn.

Nach dem Einschalten (der Knopf sitzt handy-typisch auf der Oberseite des Gehäuses) erwartet das iPhone seinen Besitzer mit einem Begrüßungsbildschirm. Um die Tastensperre zu lösen, zieht man mit dem Finger den

Der Hauptbildschirm des iPhone bietet in etwa den gleichen Funktionsumfang, wie die meisten anderen Smartphones - allerdings sieht er schon mal deutlich besser aus.

Die wichtigste Funktion eines Handys - das Telefonieren - lässt sich über einen Fingerdruck auf das grüne "Phone"-Icon links unten starten.

Es öffnet sich automatisch das Telefonbuch des iPhone. Über einen Klick auf den gewünschten Namen gelangt man dann zur Kontaktseite des jeweiligen Eintrags (siehe nächstes Bild).

Die Detail-Kontaktseite ist angenehm übersichtlich und bietet auf einen Blick alle Einsträge zum ausgewählten Kontakt. Ein Klick auf eine eingetragene Telefonnummer, und schon wird automatisch gewählt.

Während eines Telefonnates werden alle wichtigen Funktionen angezeigt. Gleichzeitig sieht man im oberen Bereich auch den Namen und das Bild des Gesprächsparters eingeblendet.

Wenn während eines Telefonats ein zweiter Anruf eingeht, wird das am Display eindeutig angezeigt. Ein Klick reicht um den Anruf anzunehmen oder zu ignorieren.

Laufen mehrere Gespräche, lassen sie sich jederzeit zu einer Konferenzschaltung vereinen.

Auch eine Freisprechfunktion gehört zur Ausstattung des Apple Handys.

Hinter jedem Treffer findet man auch Kontaktinformationen - ein Klick auf einen Telefoneintrag reicht, um einen Anruf zu tätigen.

Die dazu nötige Internetverbindung stellt man wahlweise via WLAN, Bluetooth oder GPRS/EDGE her.

Ein Klick auf das "Maps"-Icon startet eine spezielle Google-Maps-Software für das iPhone.

Während der Wiedergabe eines Songs wird das dazugehörige Albumcover am Display angezeigt.

Die Bedienung der iPod-Funktionen läuft exakt wie schon beim klassischen iPod ab.

In jedem Album sind die Tracks übersichtlich aufgelistet. Ein Klick startet die Wiedergabe eines Song.

Neben Musik kann das iPhone auch Videos wiedergeben.

Playlisten, Alben oder Interpreten sind übersichtlich alphabetisch geordnet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo