Samsung bringt das Galaxy S4 Active

handy

Samsung bringt das Galaxy S4 Active

Artikel teilen

Dank versiegeltem Gehäuse ist das Smartphone staub- und wasserfest.

Samsung baut die Modell-Palette seines aktuellen Smartphone-Flaggschiffs weiter aus. Nachdem erst in der Vorwoche das Galaxy S4 Mini vorgestellt wurde, präsentieren die Koreaner nun das Galaxy S4 Active. Letzteres verfügt über nahezu die gleiche Top-Ausstattung wie das "normale" Galaxy S4 , trumpft aber darüber hinaus mit echten Nehmerqualitäten auf. Es ist nämlich nach dem IP67-Standard zertifiziert und somit staub- und wasserfest. Damit zieht es in etwa mit dem Sony Xperia Z gleich.

Hart im Nehmen
Laut Samsung können Staub und Wasser dem S4 Active nichts anhaben. Ausschlaggebend dafür ist das vollständig versiegelte Gehäuse. Damit trotzt es sogar „Tauchgängen“ von bis zu einem Meter Tiefe bis zu 30 Minuten lang. Das Smartphone ist zusätzlich mit einer wassergeschützten Kopfhörerbuchse ausgestattet, weshalb man auch bei widrigen Bedingungen nicht auf seine Lieblingsmusik verzichten muss.  Optisch haben die Verstärkungen glücklicherweise kaum Auswirkungen. Das Active ist vom normalen S4 kaum zu unterscheiden. Außer man entscheidet sich für einen der auffälligen Zweifarben-Looks (siehe unten).

Top-Ausstattung
Highlights des Flaggschiffs sind das 5,0-Zoll-FullHD-Display mit einer Pixeldichte von 443 ppi, der schnelle 1,9 GHz-Quadcore-Prozessor, der 2.600 mAh-Akku sowie die zahlreichen Software-Funktionen. Im Gegensatz zum normalen S4 (13 MP) löst die Kamera beim Active mit "nur" 8 MP auf. Dafür verfügt sie über einen neuen "Aqua Modus", der für verbesserte Unterwasserfotos und -videos sorgen soll.

Verfügbarkeit
Das Galaxy S4 Active wird in drei Farbausführungen (Urban Grey, Dive Blue und Orange Flare) angeboten. Den Preis und den Starttermin hat Samsung noch nicht verraten.

Produktspezifikationen im Überblick

© Samsung
Samsung bringt das Galaxy S4 Active

Fotos vom normalen S4

So sieht das Samsung Galaxy S4 aus

Beim Design orientiert sich Samsung beim S4 stark am Design seines Vorgängers. Die Silhouette mit den stark abgerundeten Ecken kennen wir bereits vom S3.

Diese Grundform spiegelt das typische Galaxy-Design wider. Das FullHD-Display wirkt wirklich riesig, ist aber nicht gänzlich randlos.

Als Touchscreen ist ein 5-Zoll-FullHD-AMOLED-Display (1.920 x 1.080 Px) verbaut, das eine Pixeldichte von 441 ppi erreicht.

Um eine beindruckende Rechenleistung sicher zu stellen, sind je nach Region entweder ein Exynos 5 oder ein Snapdragon-Prozessor und 2 GB RAM mit an Bord.

Vorne gibt es eine 2.0 MP-Frontkamera für Video-Anrufe.

Die Kapazität des austauschbaren Akkus liegt bei ordentlichen 2.600 mAh.

Die Dicke von 7,9 Millimeter (S3: 8,6 mm) kann sich ebenfalls sehen lassen. Länge und Breite betragen 136,6 x 69.8 Millimeter.

Mit einem Gewicht von 130 Gramm ist das S4 trotz des größeren Displays um 3 Gramm leichter als der Vorgänger.

LTE (100/50 MBit), Bluetooth 4.0 und WLAN werden ebenfalls unterstützt. Darüber hinaus spendiert Samsung seinem Flaggschiff einen Temperatur- und einen Feuchtigkeitssensor.

Als Betriebssystem kommt Android 4.2 „Jelly Bean“ zum Einsatz. Darüber liegt die neueste Version von Samsungs eigener Benutzeroberfläche.

Kleine Unterschiede zum Galaxy S3 finden sich auf der Rückseite: Die Linse der Kamera ist etwas ausladender.

Der LED-Blitz ist beim Neuling unter die Linse gerutscht, während er beim Vorgänger daneben sitzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo