Samsung Galaxy S3 bereits vorbestellbar

Android-Flaggschiff

Samsung Galaxy S3 bereits vorbestellbar

16 und 32 GB-Version, Quadcore-Chip mit 1,5 GHz, neues OLED-Display, etc.

Am 3. Mai ist es endlich soweit. Dann stellt Samsung in London den mit Spannung erwarteten Nachfolger des Galaxy S2 nach. Bisher beziehen sich die meisten Informationen zum Galaxy S3 auf Gerüchte. Und nun, kurz vor der Präsentation, drangen offenbar neue Details über das kommende Android-Flaggschiff durch.

Ab 599 Euro
Laut einem Bericht von "BoyGeniusReport" (BGR) soll das S3 direkt nach der Präsentation weltweit verkauft werden. Ob es ab diesem Termin bestellbar, oder sofort erhältlich sein wird, geht aus den Informationen aber nicht hervor. Einige deutsche Online-Shops (Getgoods, Home of Hardware, etc.) sind da schon einen Schritt weiter. Dort kann man das Samsung-Smartphone bereits jetzt vorbestellen - zum Preis von 599 Euro. Wann die Auslieferung beginnt, wird aber auch hier nicht angegeben.

Top-Display, Quad-Core-Chip und LTE
Im BGR-Bericht heißt es außerdem, dass das Galaxy S3 nicht nur in schwarz erhältlich sein wird, sondern auch in einer blauen Ausführung angeboten werden soll. Das S2 ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich. Beim internen Speicherplatz haben die Kunden die Wahl zwischen einem 16 und einem 32 GB-Modell. Außerdem soll das neue 4,65-Zoll-Super-AMOLED-Display , das ohne die sogenannte "Pentile Matrix"-Technologie auskommt, sogar eine Auflösung von 1080p (FullHD) bieten. Bisher hat es geheißen, dass das Super-Display "nur" HD (720p) unterstützt.

LTE und NFC scheinen so gut wie fix zu sein. Als Prozessor soll ein Exynos-Quadcore-Chip mit einer Taktrate von 1,5 GHz zum Einsatz kommen. Beim Betriebssystem setzt Samsung auf Googles Android 4.0 "Ice Cream Sandwich". 

Fotos vom Test des Galaxy Nexus :

Diashow: Fotos vom Test des Galaxy Nexus

Fotos vom Test des Galaxy Nexus

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten