spusu bei 5G von Anfang an dabei

Erfolgreicher Handy-Diskonter

spusu bei 5G von Anfang an dabei

Firmen-Chef Franz Pichler ist der gescheiterten EU-Verordnung einen Schritt voraus.

Die Meldung schlug in der Vorwoche wie eine Bombe ein: Verkehrsminister Norbert Hofer ist  gegen die Abschaffung der Gebühren für Auslandstelefonate in der EU . Da ist  spusu , wie berichtet, einen Schritt voraus: Der Mobilfunker hat als Vorreiter Zusatzkosten für Auslandstelefonie in die EU bereits  im Vorjahr komplett abgeschafft  - und Firmenchef Franz Pichler (Foto) hat im Kampf um Kunden noch andere Schnäppchen. Und auch bei der nächsten Mobilfunkgeneration 5G will der Handy-Diskonter ganz vorne mitmischen.
 
 

spusu-Chef im Interview

 
ÖSTERREICH: Sie bieten seit Kurzem auch Tarife mit Handys an, wie läuft es?
 
FRANZ PICHLER: Wir sind mit der Nachfrage sehr zufrieden, wenngleich der Verkauf von Smartphones sicher nicht zu unserem Hauptgeschäft wird. Wir haben uns für das Gigaset-Smartphone entschieden, weil es für das Preis-Leistungs-Verhältnis mit Abstand das Beste ist. Vor allem der leistungsstarke Akku ist doppelt so groß wie bei vergleichbaren Smartphones und daher bei den Kunden ein ganz großes Plus. Immerhin hält der Akku doppelt so lange und muss dementsprechend nur halb so oft geladen werden.
 
 
ÖSTERREICH: Ihre Jahrestarife haben Sie neu aufgelegt?
 
PICHLER: Genau. Die Jahrestarife waren im letzten Jahr ein richtiger Verkaufsschlager und sind auch heuer wieder sehr begehrt. Die Vorteile liegen darin, dass man einerseits nicht an die monatliche Rechnung denken muss und andererseits trotz Einmalzahlung nicht an den Tarif gebunden ist. Das Konzept "einmalig bezahlen - ein Jahr sorgenfrei telefonieren und surfen" ist praktisch und kommt auch bei unseren Kunden sehr gut an.
 
 
ÖSTERREICH: Rechnen Sie damit, dass Kosten durch den 5G-Netzausbau steigen?
 
PICHLER: spusu ist sehr spät auf den LTE-Zug aufgesprungen. Bei der neuen Generation 5G sind wir von Anfang an mit dabei. Natürlich wird diese Entwicklung auch mit Kosten für das Unternehmen verbunden sein. Als Qualitätsanbieter haben wir aber einen entscheidenden Vorteil: Wir entwickeln unser Mobilfunk-Core-Network hier in Österreich selbst und zahlen daher später keine teuren Lizenzkosten. Diesen Preisvorteil können wir an unsere Kunden in Form von günstigen Tarifen weitergeben.
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten