Huawei-Krise: Google-Aus auf Handys

Die besten Alternativen

Huawei-Krise: Google-Aus auf Handys

Wie es nach dem Trump-Bann für Huawei weitergeht. Und was das für Handynutzer heißt.

Der Schock nach dem Mega-Beben in der Handy-Welt sitzt tief. Im Handelskrieg mit China setzte Donald Trump den Handy-Bauer Huawei auf die schwarze Liste. Damit entzog auch der Suchmaschinen-Gigant Google Huawei die Lizenzen für das Smartphone-Betriebssystem Android, Gmail und die App-Plattform Google Play Store.

Faustpfand für Trump

Trump erklärte jetzt zwar, dass Huawei „nur“ als Faustpfand im Handelsstreit mit China dient. Kommt es zu einem Deal, könnte Huawei aus dem Schneider sein – oder auch nicht. Was das jetzt für Nutzer von Huawei-Handys heißt:

  • Jedes dritte verkaufte Smartphone in Österreich ist von Huawei – Hunderttausende Nutzer sind also bei uns betroffen. Viele fragen sich: Was soll ich jetzt tun? Zuerst einmal gar nichts. Huawei und Google versprechen, dass es weiter Sicherheitsupdates und alle Services gibt. Allerdings nur für bereits verkaufte Geräte.
  • Auch bei den heimischen Mobilfunkern heißt es: Für bereits verkaufte und noch in den Shops liegende Huawei-Smartphones wird sich nichts ändern. Die Handys werden auch in Zukunft funktionieren und Zugriff auf die Gmail-App und den Google Play Store haben.
  • Unklar ist jedoch, wie es mit der nächsten Generation der Huawei-Handys ausschaut. Am Freitag strich Google vorerst das Huawei Mate 30 Pro (geplanter Start im Herbst) von der offiziellen Android-Liste, auch Gmail und die App-Plattform Google Play Store sind weg.
  • Aber: Huawei will jetzt seinen eigenen Android-Gegner „HongMeng“ noch heuer fertigstellen.

Das sind die besten Alternativen zu Huawei

Viele Huawei-User denken jetzt darüber nach, zu einem anderen Handy-Hersteller zu wechseln. Zwar hat der Android-Hammer vorerst so gut wie keine Auswirkungen. Wer dennoch in Panik ein neues Handy will, das wären Alternativen:

  • An Huaweis Top-Smartphone P30 Pro kommt kein Gerät so leicht heran. Die zweitbeste Kamera am Markt hat noch das GalaxyS10+ (Foto) – es ist aber etwa bei Saturn mit 999 Euro (128 GB) gleich 100 Euro teurer als das P30 Pro.
  • Huaweis Mate 20 Pro ist für viele immer noch erste Wahl. Vergleichbar gut ist das OnePlus 7 Pro – und mit 759 Euro ist es 40 Euro billiger als das Huawei-Gerät.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten