iPad explodiert in Verkaufsshop

"Flammenbündel"

iPad explodiert in Verkaufsshop

Wegen der Rauchentwicklung musste die Filiale sogar geräumt werden.

Zuletzt sorgten immer wieder brennende beziehungsweise explodierende Smartphones für Schlagzeilen . Dieses Mal ist es ein Tablet-Computer der in Flammen aufging. Der Vorfall ereignete sich in der australischen Hauptstadt Canberra. Dort explodierte in einer Filiale des Mobilfunkanbieters Vodafone ein iPad , das dort als Vorführgerät im Einsatz war.

Ohne Vorankündigung
Laut einem Bericht des Newsportals news.com.au kamen die Flammen ohne jegliche Vorankündigung. So soll ein ganzes Flammenbündel plötzlich aus dem Ladeanschluss des iPad geschossen sein. Unmittelbar danach kam es zu einer extremen Rauchentwicklung, die dazu führte, dass die Mitarbeiter die Filiale räumen mussten. Verletzte gab es zum Glück nicht.

Apple untersucht das Gerät
Als der Brand gelöscht war, wurde das betroffene iPad von einem Apple-Mitarbeiter abgeholt. Der US-Konzern will sich das Gerät nun genau ansehen, um herauszufinden, wodurch die Explosion ausgelöst wurde.

Diashow: Fotos: Apple stellt neue iPads vor

Apple-Chef Tim Cook ist vom neuen iPad Air sichtlich begeistert.

Das neue iPad Air kann sich wirklich sehen lassen. Äußerlich wurde das große Modell mit schmalen Seitenrändern an das Design des kleineren iPad mini angepasst.

Das iPad Mini wurde wie erwartet mit dem Retina-Display mit höherer Auflösung aufgerüstet. Es hat jetzt genauso viele Pixel wie das große Modell.

Als Prozessor kommt bei beiden Modellen der A7-Chip mit 64bit aus dem iPhone 5S zum Einsatz.

Er soll acht Mal schneller als das erste iPad sein und doppelt so schnell wie das aktuelle iPad 4.

Darüber hinaus sind eine 5 MP iSight-Kamera (hinten) und eine Frontkamera,...

...mit der auch FullHD-Videos gemacht werden können, mit an Bord.

Mit einer Dicke von gerade einmal 7,5 Millimetern ist es um 43 Prozent dünner als das iPad 4 (9,4 mm).

Mit einem Gewicht von 454 Gramm ist iPad Air auch 28 Prozent leichter als das iPad der vierten Generation

Das neue iPad Mini mit Retina Display packt alle 3,1 Millionen Pixel (2048 x 1536 Auflösung) des iPad Air in sein 7,9-Zoll Multi-Touch Display.

Filme werden mit einer FullHD-Auflösung (1080p) wiedergegeben.

Bunte Covers wird es auch für die neuen iPads geben.

Apple ermeuerte auch die Modellpalette seiner Macbook-Pro-Notebooks. Das 13-Zoll-Modell des Probekommt Intels neuen Haswell-Prozessor. Außerdem wird es etwas leichter und dünner.

Auch das 15 Zoll MacBook Pro wird aufgefrischt. Hier soll der Akku nun 8 Stunden durchhalten. Als Antrieb kommt ein 2,0 GHz Core i7 zum Einsatz. 8 GB RAM und eine 256 GB SSD sind auch mit an Bord.

Eine weitere Neuheit ist der Super-Rechner Mac Pro. Zu dessen Highlights...

...zählen eine Rechenleistung von 7 Teraflops (!),...

..., Intel Xeon E5-Prozessoren mit 6, 8 oder 12 Kernen, bis zu 64 GB Arbeitsspeicher sowie

...AMD Fire Pro Grafik, die bis zu drei 4K-Displays unterstützt.

Die neue Version des Systems OS X mit dem Namen "Mavericks" ist für OS X Snow Leopard-, Lion- oder Mountain Lion-Nutzer kostenlos.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten