iPhone 4S macht erneut Probleme

Ortsbestimmung zickt

iPhone 4S macht erneut Probleme

Viele Geräte zeigen einen falschen Ort und deshalb eine falsche Uhrzeit an.

Apples neuestes Smartphone geht weg wie die warmen Semmeln . Kein anderes Smartphone wird so oft verkauft wie das neue iPhone 4S. Doch nicht alle Käufer sind mit ihrem Apple-Handy zufrieden, denn ein neuerlicher Fehler sorgt mitunter für ziemliche Probleme.

Falsche Ortsbestimmung
Seit Anfang dieser Woche klagen in diversen Foren immer mehr iPhone 4S-Besitzer, dass ihr Gerät einen komplett falschen Ort anzeigt. Noch gravierender ist für viele jedoch, dass das Smartphone dann wegen einer anderen Zeitzone auch eine falsche Uhrzeit anzeigt. Da der Fehler oft kurzfristig auftritt und zwischen verschiedenen Orten hin und her springt, läutet der Wecker zu spät oder Termine werden falsch angezeigt. Auch heimische User sind von dem Problem betroffen. So glaubte ein iPhone 4S in Wien, dass es sich in Moskau befindet. Ein anderes Gerät zeigte als aktuellen Standort eine Stadt in China an. Mittlerweile gibt es auch schon iPhone 4-User, die von dem Bug betroffen sind.

Hilfe
Ein Software-Update gibt es derzeit nicht. Apple rät dazu die Zeitzone manuell auszuwählen. Bei zahlreichen Usern ist das jedoch aufgrund des Fehlers nicht möglich. In diesen Fällen soll man die aktuellste iOS-Version noch einmal installieren. (Davor unbedingt eine Datensicherung durchführen.)

Chronologie der Fehler
Gleich nach dem Verkaufsstart sorgten massive Akkuprobleme für Aufsehen. Diese wurden mit dem Update auf iOS 5.0.1 weitestgehend ausgeräumt. Kurze Zeit später meldeten iPhone 4S-User, dass sie mit gravierenden Tonstörungen zu kämpfen haben. Zuletzt verärgerten einige Geräte ihre Besitzer mit dem sogenannten " Static Noise"-Problem .

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten