iPhone 7 verbrennt Frau den Arm

Besitzerin geschockt

iPhone 7 verbrennt Frau den Arm

Sie ist während dem Aufladen auf dem Gerät eingeschlafen.

Dass es keine gute Idee ist, Elektronikgeräte, die gerade aufgeladen werden, mit ins Bett zu nehmen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Fälle, bei denen überhitzte Akkus die Bettwäsche oder ganze Schlafzimmer in Brand steckten. Doch wie nun ein Fall aus Australien zeigt, muss es gar nicht so weit kommen, um für beängstigte Nutzer zu sorgen.

>>>Nachlesen: Explodiertes iPhone 7 zerstört Auto

Riesige Brandwunde

Melanie Tan Palaez (Facebook Name) ist laut eigenen Angaben eingeschlafen, während sie ihr iPhone 7 aufgeladen hat. Ihr Arm lag dabei direkt auf dem Apple-Smartphone. Plötzlich wurde sie durch einen starken Schmerz wach. Dieser fühlte sich an wie Nadelstiche. Hinzu kamen ein Taubheitsgefühl und Kurzatmigkeit. Als sie dann auf ihren Arm blickte und eine riesige Brandwunde sah, traute sie ihren Augen kaum.

© Melanie Tan Palaez
iPhone 7 verbrennt Frau den Arm

Foto mit Warnung gepostet

Zum Beweis machte die schockierte iPhone-Besitzerin ein Foto und stellte dieses auf Facebook. Am Ende rief sie alle Smartphone-Besitzer zur Vorsicht auf. Darüber hinaus soll man das Foto teilen, damit möglichst viele Personen sehen, wie gefährlich es sein kann, ein Smartphone aufzuladen. Das kann dabei nämlich heißer werden als vermutet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten