iPhone brennt Frau Loch in Busen

Akku überhitzt

iPhone brennt Frau Loch in Busen

24-jährige Mutter schlief beim Aufladen auf ihrem Apple-Smartphone ein.

Dass es nicht unbedingt empfehlenswert ist, sein Smartphone während des Ladevorgangs abzudecken, musste unlängst wieder einmal eine Familie in den USA erfahren. Dort fing ein Samsung Galaxy S4 unter dem Kopfpolster im Kinderzimmer zu brennen an . Nun hat sich ein ähnlicher Vorfall mit einem iPhone 4 ereignet. Im neuen Fall kam das Opfer aber nicht ganz so glimpflich weg. Denn laut Dionne Baxter, brannte das Apple-Smartphone ein Loch in ihren Busen.

Wie alles passsierte
In einem Interview mit The Sun erklärt die 24-jährige Engländerin, wie sich das Unglück ereignet hat. Demnach schlief sie auf ihrem iPhone ein, als dieses gerade am Ladekabel hing. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde sie wach und bemerkte sofort, dass die Verbrennung knapp neben ihrer Brustwarze ziemlich heftig war. Deshalb zögerte sie auch nicht lange und fuhr sofort ins Krankenhaus. Dort behandelten die Ärzte ihre Wunde mit einer antibiotischen Salbe. Außerdem bekam Dionne Baxster noch Schmerzmittel verschrieben. Mittlerweile ist die Wunde schon fast wieder verheilt. Dennoch dürfte eine Narbe zurückbleiben. Kurz nach dem Vorfall hat sich die Wunde nämlich entzündet. Dies zeigen weitere Fotos, die auf YouTube veröffentlicht wurden:

 

>>>Nachlesen: Apple startet iPhone-5-Austauchprogramm

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten