Robin Williams

Fan-Wunsch

Kommt Video-Game mit Robin Williams?

Fans wollen den Komiker und Schauspieler in einem Zelda-Spiel sehen.

Was viele Fans nicht wussten: Robin Williams war ein großer Liebhaber der Videospiel-Serie "Zelda". Die Spiele der RPG-Reihe haben Kultstatus und wenn es nach den Fans geht, soll der verstorbene Komiker und Schauspieler ein Teil davon werden. Die Gaming-Community forderte in zahlreichen Foren-Threads und E-Mails, dass Nintendo den Verstorbenen als Charakter im nächsten Teil der Serie verewigt.

Den Wunsch der Spieler haben die Entwickler bereits kommentiert - und nichts versprochen, aber auch nichts ausgeschlossen.

Das Statement von Nintendo:
"We appreciate the outpouring of support from the gaming community, and hear the request of fans to honor him in a future game. We will not be discussing what might be possible for future games during this difficult time, but we will hold our memories of Robin close."

(Auf Deutsch in etwa: "Wir schätzen die Welle der Unterstützung seitens der Spiele-Community und wir haben den Wunsch der Fans gehört, ihn in einem zukünftigen Spiel zu ehren. In dieser schwierigen Zeit werden wir die Möglichkeiten für zukünftige Spiele nicht diskutieren. Aber wir halten unsere Erinnerungen an Robin bei uns.")

Robin Williams, der seine Tochter nach der populären Zelda-Serie benannt hat, machte auch Werbung für die Spiele:

Robin als Charakter in WOW?
Nicht nur Zelda-Fans, auch die Gemeinschaft der Online-Rollenspieler würde Williams gerne ehren. Ob dieser zukünftig als Charakter in "World of Warcraft" in der Spielwelt "Azeroth" anzutreffen ist, bleibt vorerst unsicher. Weil die Welt von WOW auch zahlreiche "Easter Eggs" - also lustige, versteckte Details - enthält, stehen die Chancen aber nicht schlecht.

Diashow: Robin Williams: Sein Leben in Bildern

Auf dem Weg zum Studio 54 (New York 1979)

Rolle in "Mork Returns" (1979)

Spaß beim Tennis mit Pete Sampras (Los Angeles 1999)

Der Schauspieler war ein begeisterter Rennrad-Fahrer (New York 2008).

Mit Lance Armstrong bei der Tour de France (2004).

Mit Frau Susan Schneider bei einer Premiere in LA (2009).

Mit Kindern Cody und Zelda am Walk of Fame (1998).

In "Good Morning, Vietnam" 1987.

Eine seiner kultigsten Rollen war die der Mrs. Doubtfire, des stachligen Kindermädchens 1993.

Mit seiner zweiten Frau Marsha Garces in LA (1994).

Stolzer Oscar-Gewinner für seine Rolle in "Good Will Hunting" (1998).

Mit Mila Kunis in "The Angriest Man in Brooklyn" (2012).

Am Film-Set von "August Rush" (2006).



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten