MediaMarkt muss seine Lager leerräumen

Wegen Lockdown übervoll

MediaMarkt muss seine Lager leerräumen

Lager des Elektronikfachhändlers quellen wegen Lockdown über – deshalb muss jetzt alles raus.

Der andauernde Lockdown schlägt nicht nur aufs Gemüt der Menschen. Auch viele Unternehmen, deren Filialen seit Wochen geschlossen sind, stehen vor großen Herausforderungen. Bei vielen sind die Lager einfach überfüllt. Das Problem: Sie brauchen Platz für die Neuware, die derzeit eintrudelt.

MediaMarkt muss seine Lager räumen

So teilte  MediaMarkt  am Montag in einer Aussendung mit, dass bedingt durch den andauernden Lockdown und die damit einhergehenden Marktschließungen, von denen alle 53 Märkte betroffen sind, auch hier die Lager aus allen Nähten platzen. Dank des Onlineshops und der „Click & Collect“-Option läuft das Geschäft zwar ganz ordentlich, den Ausfall des stationären Handels kann das jedoch nicht kompensieren. Deshalb startet der Elektronikfachhändler unter dem Namen  „Lockdown-Supersale“ jetzt einen riesigen Abverkauf. Damit sollen die Lager bis zum 13. Februar leergeräumt werden.

© MediaMarkt Österreich
MediaMarkt muss seine Lager leerräumen
× MediaMarkt muss seine Lager leerräumen

Tausende Abverkaufs-Produkte

Laut MediaMarkt dürfen sich die Kunden auf zehntausende Abverkaufs-Produkte zu stark reduzierten Preisen freuen. In allen verfügbaren Produktgruppen (Computer, Smartphone, TV, Multimedia, Haushaltsgeräte, etc.) sollen Schnäppchen warten. Der Supersale läuft bis 13. Februar im Onlineshop. Für eine kontaktlose Abholung im Wunschmarkt gibt es auch hier die „Click & Collect“-Option.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten