yahoo

digital

Microsoft-Einstieg ist denkbar

Artikel teilen

Unter bestimmten Voraussetzungen könnte sich Yahoo! eine Einigung mit Microsoft weiterhin vorstellen.

Laut Carol Bartz (Firmenchefin) ist das amerikanische Internet-Unternehmen Yahoo! einer Zusammenarbeit mit Microsoft im Bereich der Internet-Suche nicht abgeneigt. Dies bestätigte sie während einer Konferenz in Kalifornien dem Wall Street Journal.

Voraussetzungen
Bartz betonte, dass Microsoft bei einer möglichen Kooperation jedoch einige Voraussetzungen erfüllen müsse und eine davon sei sehr viel Geld. Des Weiteren müsse auch Yahoo! von der Zusammenarbeit profitieren, denn von einer alleinigen Begünstigung Microsofts habe ihr Unternehmen nun einmal nichts. Deshalb fordert sie auch, dass Microsoft ihrem Unternehmen die richtigen Daten zur Verfügung stellen muss. Diese Daten (erhält man aus den Suchanfragen) sind wichtig für die werbetreibenden Unternehmen, denn nur mit diesen Daten kann man die gewünschten Zielgruppen mit den richtigen Werbebotschaften erreichen.

Verhandlungen
Zurzeit gäbe es laut Bartz zwar Verhandlungen, diese fänden jedoch nicht regelmäßig und nur im kleinen Rahmen statt. 2008 hatte Microsoft bis zu 47,5 Milliarden US-Dollar für Yahoo! geboten, was der damalige Firmenchef Jerry Yang aber ablehnte. Yahoo! verlor danach zwei Drittel seines Werts an der Börse.

Zukunft
Ob Microsoft überhaupt noch an der Such-Sparte von Yahoo! interessiert ist, wird auch stark vom Erfolg der neuen Microsoft Suchmaschine "Bing", die noch im Juni starten soll, abhängen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo