Mobilkom präsentierte UMTS-Nachfolgesystem

Hohe Datenraten

Mobilkom präsentierte UMTS-Nachfolgesystem

Die Mobilkom Austria hat ihren Stand bei der Entwicklung der nächsten Stufe der dritten Mobilfunkgeneration UMTS präsentiert.

Nach Eigenangaben wurde gemeinsam mit Nokia der weltweit schnellste I-HSPA end-to-end Datencall live über ein mobiles Endgerät vorgestellt. Demnach wurde mit High Speed Packet Access (HSPA) eine Übertragungsrate von bis zu 10,1 Mbit/s erreicht.

Datenraten bis zu 173 Mbit/s
"Die verwendete Architektur entspricht schon weitgehend jener von LTE - Long Term Evolution, die zukünftig Datenraten von bis zu 173 Mbit/s ermöglichen wird. LTE hat am 8. Mai 2008 seine Live-Premiere in Österreich", hieß es dazu am Donnerstag von der Mobilkom.

Der Schlüssel für die höhere Bandbreite heißt dabei "Verflachung" der Netzwerkstruktur und Integration. Um kürzere Latenzzeiten zu erreichen, wurde - vereinfacht gesagt - die Anzahl der Komponenten zwischen Endgerät und Internet verringert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten