Mobilkom präsentierte UMTS-Nachfolgesystem

Hohe Datenraten

Mobilkom präsentierte UMTS-Nachfolgesystem

Die Mobilkom Austria hat ihren Stand bei der Entwicklung der nächsten Stufe der dritten Mobilfunkgeneration UMTS präsentiert.

Nach Eigenangaben wurde gemeinsam mit Nokia der weltweit schnellste I-HSPA end-to-end Datencall live über ein mobiles Endgerät vorgestellt. Demnach wurde mit High Speed Packet Access (HSPA) eine Übertragungsrate von bis zu 10,1 Mbit/s erreicht.

Datenraten bis zu 173 Mbit/s
"Die verwendete Architektur entspricht schon weitgehend jener von LTE - Long Term Evolution, die zukünftig Datenraten von bis zu 173 Mbit/s ermöglichen wird. LTE hat am 8. Mai 2008 seine Live-Premiere in Österreich", hieß es dazu am Donnerstag von der Mobilkom.

Der Schlüssel für die höhere Bandbreite heißt dabei "Verflachung" der Netzwerkstruktur und Integration. Um kürzere Latenzzeiten zu erreichen, wurde - vereinfacht gesagt - die Anzahl der Komponenten zwischen Endgerät und Internet verringert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten