Neue Super-TVs von Samsung und LG

Riesige 8K-Fernseher

Neue Super-TVs von Samsung und LG

Obwohl es nach wie vor an hochauflösenden Inhalten mangelt, haben sich 4K-/UHD-Fernseher mittlerweile durchgesetzt. Die höhere Auflösung macht sich dank HDR-Unterstützung und  Upscaling-Technologie auch so bezahlt. Und auch die Verkaufszahlen von den nach wie vor eher teuren OLED- bzw. QLED-TV-Geräten hat in den letzten Monaten deutlich zugenommen. Das liegt zum einen daran, dass immer mehr dieser Fernseher in den Handel kommen. Zum anderen sind auch hier die Preise zuletzt bereits merklich gefallen. Diese Preisreduktion dürfte sich in Zukunft fortsetzen. Denn auf der IFA 2018 in Berlin (ab 31. August) haben Samsung und LG nun ihre neuen Super-Fernseher der nächsten Generation vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass die Auflösung noch höher wird und die Gehäuse noch schmaler werden.

LG

lg-8k-tv-oled-960-lg-off.jpg © LG

Konkret stellt LG auf der großen Elektronikmesse den weltweit ersten 8K-OLED-Fernseher mit einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Bildpunkten vor. Er hat eine Bildschirmdiagonale von 88 Zoll (2,23 Meter) und verfügt über mehr als 33 Millionen Licht-emittierende Pixel. Das soll trotz der riesigen Ausmaße für ein ausgezeichnetes Kontrastverhältnis und eine beeindruckende Bildqualität sorgen. Hier machen sich vor allem die erzeugten Schwarzwerte der OLED-Technologie bezahlt. Noch steht der 8K-TV-Markt ganz am Anfang seiner Entwicklung. LG will in Zukunft jedoch mit seiner 8K-OLED-TV-Technologie im Ultra-Premium-Markt führend sein. IFA-Besucher können jedenfalls einen ersten Blick auf den 88 Zoll großen Super-Fernseher werfen. Bis dieser auf den Markt kommt, dürfte es aber noch dauern. Laut dem Hersteller handelt es sich bei dem Gerät um eine reine Technologiedemonstration. Über Pläne einer Markteinführung und mögliche Preise wird LG zu gegebener Zeit informieren.
 

Samsung

samsung-8k-tv-qled-960-ifa2.jpg © Samsung

Samsung ist da bereits einen Schritt weiter. Mit seinen neuen, bereits fertig entwickelten QLED 8K TVs läutet auch dieser Elektronik-Riese zur IFA 2018 eine neue Ära seiner Top-Fernseher ein. In 65 (163 cm), 75 (189 cm) und 85 Zoll (216 cm) soll die Q900 Serie die Kundenwünsche nach großen Display-Diagonalen, schickem Design und immer höherer Bildqualität erfüllen. Die technischen Daten klingen vielversprechend. So bieten die neuen 8K-Fernseher (7.680 x 4.320 Pixel) eine vierfache 4K- bzw. 16-fache Full-HD-Auflösung, extrem hohe Helligkeitswerte von bis zu 4.000 Nits (85 Zoll Modell), tiefes Schwarz und 100 Prozent Farbvolumen.

samsung-8k-tv-qled-960-ifa1.jpg © Samsung

Da es so gut wie noch keine 8K-Inhalte gibt, soll der eigens entwickelte Quantum Processor 8K mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI/AI) das Ausgangsmaterial optimieren. Sowohl die Bild- als auch die Tonqualität werden durch 8K AI Upscaling hochgerechnet. Konkret skaliert der Prozessor verschiedene Auflösungen – SD, HD, Full HD und UHD auf 8K-Qualität hoch und nimmt Bildanpassungen in puncto Schärfe, Bildrauschen, Konturen sowie Farbschattierungen vor. Laut Samsung können die Besitzer so bereits jetzt Bilder in 8K HDR Qualität mit extremer Tiefenwirkung genießen. Optisch kann sich die Q900 Serie ebenfalls sehen lassen. Die neuen Preimium-TVs setzen auf ein schlankes 360-Grad-Design, bieten einen Ambient-Modus und verfügen über die sogenannte „One Invisible Connection“. Bei Letzterer handelt es sich um ein fast transparentes Lichtleiterkabel, das dafür sorgt, dass kein Kabelsalat aufkommt.

Die neue Q900 Serie ist laut Samsung in den drei genannten Zollgrößen demnächst im Handel verfügbar. Die Preisspanne reicht von 5.000 (65 Zoll) bis 15.000 Euro (85 Zoll).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten