Apples iWatch soll nur 149 Euro kosten

Produktion startet

Apples iWatch soll nur 149 Euro kosten

Aufträge für Computer-Uhr sind laut Insider an Hersteller vergeben worden.

Der US-Elektronikkonzern Apple bereitet jetzt offenbar konkret den Start seiner ersten Smartwatch vor. Zwei Apple-Zulieferer in Taiwan hätten Aufträge zur Fertigung der iWatch erhalten, berichteten ein Analyst und eine Zeitung. "Apple wird die iWatch vermutlich 2014 einführen", schrieb der Analyst der Firma CIMB Securities, Wanli Wang in einem Bericht. Wichtigster Hersteller mit etwa 60 Prozent solle das Unternehmen Inventec sein.

Gar nicht so teuer
Geplant ist dem Analysten zufolge die Auslieferung von mehr als 60 Millionen Apple-Uhren, kosten sollen sie demnach im Schnitt 199 Dollar (149 Euro), was für ein Prokukt des US-Konzerns vergleichsweise günstig wäre. Die taiwanesische Tageszeitung "Apple Daily" berichtete, Inventec solle sich die Produktion der iWatch mit der Firma Quanta Computer teilen. Die beiden Unternehmen wollten zu den Berichten keine Stellung nehmen. Technische Daten sind auch noch keine durchgesickert. Die Computer-Uhr dürfte jedoch per Touchsceen und Spracheingabe bedient werden. Darüber hinaus wird eine einfache Kopplung mit iPhones erwartet, aber auch Android- und Windows Phone-Smartphones sollen via Bluetooth mit der iWatch verbunden werden können. Am Display dürften Informationen wie E-Mails, Nachrichten, Anrufe, etc. erscheinen. Eine eigene SIM-Karte wird die Apple-Smartwatch eher nicht erhalten.

>>>Nachlesen: Video zeigt iPhone 5S & 5C - Apple sucht Verräter

Wearables als Zukunftsmarkt
Experten sehen in Accessoires, die technologisch aufgerüstet werden (Wearables), einen wichtigen Zukunftsmarkt. Microsoft hatte bereits vor zehn Jahren eine intelligente Uhr auf den Markt gebracht, die das Unternehmen allerdings seit dem Jahr 2008 nicht mehr verkauft. Sie konnte unter anderem aktuelle Schlagzeilen und Sportergebnisse anzeigen. Apple-Konkurrent Samsung hat mittlerweile offiziell bestätigt , dass auf der Elektronikmesse IFA in Berlin (4. September) eine eigene Smartwatch ( Galaxy Gear ) vorgestellt wird.

Design-Studie: So könnte die iWatch aussehen

Diashow: Fotos von der iWatch-Designstudie

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten