Klein und leistungsstark

Fritz WLAN-Repeater 310 im Test

Der Mini-Repeater vergrößert die Reichweite des eigenen Heim-Netzwerks.

Netzwerk-Spezialist AVM baut mit dem brandneuen Fritz WLAN-Repeater 310 seine WLAN-Produktfamilie mit einem äußerst interessanten Gerät aus. Wir konnten uns von dem Newcomer bereits ein Bild machen. Ob er das hält, was er verspricht, lesen Sie in den folgenden Absätzen.

Eindruck
Bereits beim Auspacken fällt auf, dass der Fritz WLAN-Repeater 310 extrem kompakt und leicht ist. So wirkt er nur halb so groß wie etwa der Repeater 300E bzw. N/G, die jedoch zusätzliche Anschlussmöglichkeiten bieten. Das bestätigen auch die Abmessungen, die bei gerade einmal 5 x 8 x 6 cm (B x H x T) liegen. Trotz seiner Kompaktheit, mangelt es dem Repeater jedoch keinesfalls an Ausstattung bzw. Leistung.

© AVM
Fritz WLAN-Repeater 310 im Test

Der Repeater ist extrem klein und leicht.

Das kann er
Sinn und Zweck des Geräts ist die einfache und kabellose Erweiterung des eigenen WLAN-Netzwerks. Die Installation und Handhabung ist denkbar einfach - vor allem dann, wenn man ihn mit anderen AVM-Produkten kombiniert. Zunächst muss man den "310er" nur in eine Steckdose stecken. Mit WPS (Wi-Fi Protected Setup) installiert sich der Repeater einfach mit einem Knopfdruck. Bereits WPS-fähige Produkte, wie beispielsweise alle Fritzbox-Modelle oder auch zahlreiche Router von anderen Herstellern, werden so kinderleicht mit zusätzlicher WLAN-Reichweite ausgestattet. Für alle Access Points ohne eingebaute WPS-Funktion erfolgt die Installation mithilfe eines sehr intuitiv gestalteten Assistenten per Computer. Auch hier nimmt der komplette Vorgang nur wenige Minuten in Anspruch.

Vorteile
Der Fritz WLAN-Repeater 310 funkt mit WLAN (n-Standard) und bis zu 300 MBit/s im 2,4 GHz-Band und ist kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme des neuen Modells liegt bei nur ca. 2 Watt. Durch die integrierte Anzeige der WLAN-Reichweite über LEDs lässt sich der Repeater in den eigenen vier Wänden optimal positionieren.

Sicherheit
Durch die Unterstützung von Verschlüsselungsstandards mit WPA2 (802.11i) und WPA gewährleistet der neue Repeater 310 ein hohes Maß an Sicherheit. Per WPS-Funktion lässt sich über die WLAN-Taste am Access Point ganz einfach eine sichere WPA2-verschlüsselte Verbindung aufbauen.

Preis
AVM verlangt für den Fritz WLAN-Repeater 310 faire 49 Euro. Wer die Leistungsfähigkeit bzw. Reichweite seines WLAN-Netzwerks also steigern möchte, macht mit dem Kauf des Geräts nichts falsch.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten