AVM Funktaster für mehr Smart-Home-Komfort

Multimedia

AVM Funktaster für mehr Smart-Home-Komfort

Artikel teilen

Deutscher Netzwerkspezialist bringt nächste Neuheit an den Start.

Bei AVM geht der heurige Reigen an Neuheiten auch Ende des Jahres weiter. Nach  FritzBox 7530  und  6890 LTEFritzDect 301  (Heizkörperregler) sowie  FritzOS 7  wurde jetzt ein neuer Funktaster für Smart Homes vorgestellt. Das Gerät hört auf den Namen FritzDect 400 und soll den Nutzern vor allem mehr Komfort bieten.

Einrichtung per Tastendruck

Der kompakte Taster, der als Ergänzung für die  intelligenten Steckdosen  (FritzDect 200 und 210) gedacht ist, lässt sich über den Funkstandard Dect ULE einfach per Tastendruck mit jeder FritzBox mit Dect-Basis verbinden. Ein akustisches Signal bestätigt die Anmeldung. Über die Benutzeroberfläche lassen sich dann die gewünschten Steckdosen oder Vorlagen einrichten und dem neuen FritzDect 400 zuweisen.

© AVM
AVM Funktaster für mehr Smart-Home-Komfort
× AVM Funktaster für mehr Smart-Home-Komfort
Der Funktaster ist nur 52 x 52 x 24 Millimeter groß.

So funktioniert´s

Der Funktaster lässt sich beliebig platzieren oder mit dem mitgelieferten Klebestreifen an der Wand anbringen und wie ein konventioneller Schalter nutzen. Die Einsatzmöglichkeiten sind privat und im Büro vielseitig: Der Erste schaltet über FritzDect 400 mit einem Klick Drucker, Rechner, Kaffeemaschine und Lampen an, der Letzte kann mit nur einem Tastendruck sicherstellen, dass alle Stromverbraucher über Nacht ausgeschaltet sind. Eine blinkende LED bestätigt den Tastendruck.

Verfügbarkeit und Preis

Der neue Funktaster kommt in Deutschland mit einem Preis von 34,90 Euro in den Handel. In Österreich ist der FritzDect 400 noch nicht „gelandet“. Allzu lange werden aber auch heimische Nutzer nicht mehr darauf warten müssen. Laut AVM gibt es auch für den Taster regelmäßige Updates. Diese sollen neue Funktionen bringen und das Gerät stets am aktuellen Sicherheitsstand halten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo