Devolo-Neuheit macht Ihr WLAN viel schneller

Mesh-Adapter tricksen Router aus

Devolo-Neuheit macht Ihr WLAN viel schneller

Neue Produktserie mit Mesh-Funktion macht das WLAN-Signal des eigenen Routers obsolet.

Devolo  startet mit einer spannenden Neuheit ins neue Jahr. Der deutsche Netzwerk- und Smart-Home-Spezialist will mit seiner Mesh WLAN 2-Produktserie das WLAN im Eigenheim deutlich schneller machen. Der Clou an der Sache: Nach der Installation kann man das WLAN-Signal des eigenen Routers einfach abdrehen. Das gesamte Wifi-Netzwerk läuft dann über die neuen Devolo-Geräte.

© devolo

Einfache Installation

Die neuen Mesh WLAN 2-Kits bestehen aus zwei beziehungsweise drei Powerline-Adaptern (Starter- und Multiroom-Kit), die in den eigenen vier Wänden eine komplette Netzabdeckung ermöglichen sollen. Devolos Home Network App (iOS und Android) begleitet den Nutzer Schritt für Schritt durch die Einrichtung und ermöglicht nach der Inbetriebnahme die Verwaltung des Heimnetzes. Die Installation der neuen Adapter ist – wie wir es von Devolo gewohnt sind – sehr einfach und funktioniert nach dem Plug & Play-Prinzip: Einmal eingesteckt, verbinden sich die Adapter per Autopairing automatisch untereinander und verwandeln so die gewünschte(n) Steckdose(n) in einen Zugangspunkt zum Internet. Dass das auch tatsächlich funktioniert, konnten wir bereits anhand  mehrerer Tests überprüfen . Und auch die neuen Mesh WLAN-Adapter werden wir in den nächsten Wochen intensiv testen.

© devolo

Besser als eigener WLAN-Router

Der eigentliche Clou an der neuen Produktserie ist, dass die WLAN-Funktion des eigenen Routers abgedreht werden kann bzw. sogar sollte. Stattdessen übernimmt das neue Devolo-System die gesamte drahtlose Datenübertragung. Da die von den Providern angebotenen Gratis-Router meistens nicht gerade zu den besten und schnellsten Geräten zählen, kann das Heimnetz dadurch (deutlich) aufgewertet werden. Denn das Triband-System funkt in den Frequenzbändern 2,4 und 5 GHz und setzt darüber hinaus im Backbone auf den derzeit schnellsten Powerline-Standard G.h. So sollte eine stabile Datenübertragung über das heimische Stromnetz jedenfalls gegeben sein. Dank WPA3-Verschlüsselung (128 Bit) ist das Ganze auch noch sehr sicher.

© oe24

Weitere Speed-Funktionen

Devolo hat seiner neuen Produktserie noch weitere moderne Funktionen, die für ein schnelles WLAN sorgen, mit auf den Weg gegeben. Diese sind mittlerweile bei vielen Herstellern mit an Bord und bringen den Anwendern einen echten Nutzen. Dazu zählt u.a. das sogenannte „Access Point Steering“ (APS), das Smartphones, Tablets oder Laptops an den jeweils stärksten WLAN-Zugangspunkt übergibt. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man sich mit seinem mobilen Endgerät in der Wohnung oder im Haus bewegt und dabei auch die Räume wechselt. APS ist aber nur eines von diversen Mesh-Werkzeugen, um das WLAN zu beschleunigen. Endgeräte wechseln ihrerseits durch „Fast Roaming“ (Client Steering) eigenständig den Hotspot. Per „Beamforming“ kann das System die Endgeräte laut Devolo zudem noch exakter anfunken und so die Verbindungsqualität optimieren. „Band Steering“ sorgt dafür, dass Empfänger stets das optimale Frequenzband (2,4 GHz oder 5 GHz) nutzen. Weiters bietet das Mesh-Paket die sogenannte „Airtime Fairness“. Dadurch wird die Netzwerk-Performance zusätzlich unterstützt, indem die Verbindungszeit, die allen Endgeräten maximal zur Verfügung steht, fair aufgeteilt wird. Abgerundet wird das Ganze von der „Multi-User Multiple-Input Multiple-Output“-Technologie (MU-MIMO), dank der mehrere Endgeräte gleichzeitig mit optimaler WLAN-Anbindung versorgt werden.

© devolo

Preise und Verfügbarkeit

Das neue Mesh WLAN 2 ist ab sofort in zwei verschiedenen Varianten verfügbar: Das Starter Kit enthält zwei Adapter zum Preis von 249,90 Euro. Das Mesh WLAN 2 Multiroom Kit mit drei Adaptern verkauft die deutsche Firma zum Preis von 369,90 Euro. Positiv: Die Geräte sind kompatibel zu Produkten von Devolos  Magic -Reihe und allen Routern. Insgesamt ist die Neuheit also kein Schnäppchen, das Preis/Leistungsverhältnis kann sich jedoch sehen lassen. Müsste man in seinem Eigenheim für schnelles Internet neue Kabel verlegen, käme das jedenfalls deutlich teurer.

>>>Nachlesen:  Powerline-Adpapter mit WLAN-Mesh im Test

>>>Nachlesen:  Devolo bringt neuen WLAN-Repeater

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten