Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf

Befeuchtungs-, Reinigungs- & Kühlfunktion

Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf

Der 2021er-Jahrgang des Purifier Humidify+Cool bietet diverse Verbesserungen bei Reinigung und Befeuchtung.

Dyson bringt in diesem Jahr eine weitere Produktneuheit an den Start. Nach dem Akkusauger  V15  und dem Ventilator  Purifier Cool Formaldehyde  wurde nun die neue Generation des Purifier Humidify+Cool vorgestellt. Optisch hat sich bei dem 3-in-1-Kombigerät im Vergleich zum im Vorjahr gestarteten Vorgänger ( unser Testbericht ) nicht allzu viel getan. An der grundsätzlichen Ausrichtung bleibt ebenfalls alles beim Alten: Hauptanwendungsgebiete sind weiterhin die Luftreinigung sowie -befeuchtung. Darüber hinaus bietet das Gerät dank des Luftstroms noch eine Kühlfunktion - eine Klimaanlage ersetzt es aber freilich nicht. Trotz der vielen Gemeinsamkeiten wurde das 2021er-Modell technisch jedoch sehr wohl aufgerüstet.

© Dyson
Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
× Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf

 

Reinigung nach HEPA-13 Standard

Laut Dyson würden zwar viele Luftreiniger mit HEPA-Filtration werben, doch nur die wenigsten könnten dieses Versprechen auch halten. Denn Schadstoffe in Innenräumen könnten den Filter umgehen und entweichen, wenn diese nicht ausreichend abgedichtet seien. Beim neuen Purifier Humidify+Cool soll das nicht der Fall sein. Hier haben die britischen Ingenieure den Weg des Luftstroms durch das Gerät überarbeitet, um eine vollständige Versiegelung nach HEPA-13 Standard zu erreichen. Damit werde nicht nur sichergestellt, dass keine Luft den Filter ungefiltert passiere, sondern es würden auch alle potenziellen Gefahrenstellen blockiert, durch die schmutzige Luft in den Luftstrom gelangen könnte. Laut eigenen Angaben kann der neue Purifier Humidify+Cool bis zu 99,95 Prozent der Partikel mit einer Größe von 0,1 Mikron – also Allergene, Bakterien, Pollen und Schimmelsporen - auffangen. Da das Konzept der vollständigen HEPA-Filtration neu ist, existiert noch keine weltweit einheitliche Prüfmethode. Deshalb hat das innovative Unternehmen einen eigenen Test der Filtrationseffizienz eingeführt, bei dem die Filter im Gerät und die Abdichtung des gesamten Geräts geprüft werden.

Befeuchtung

Der Wasserbehälter für die Funktion als Luftbefeuchter befindet sich wieder im unteren Teil des Standfußes, ist ganz einfach nach vorne herausziehbar und bietet ein Fassungsvermögen (5 Liter), das selbst in großen Wohnungen für einige Tage ausreichen sollte. Wie beim Vorgänger, belässt es Dyson jedoch nicht alleine bei der Befeuchtung des Innenraums mit reiner Luft. Denn auch der neue Purifier Humidify+Cool verfügt über eine UV-C-Technologie und Silberfäden im Verdampfer. Dadurch sollen das Bakterienwachstum gehemmt und bis zu 99,9 Prozent der Bakterien im Wasser entfernt werden. Konkret funktioniert das Ganze wie folgt: In dem Kombigerät befindet sich ein hochreflektierendes Polytetrafluorethylen(PTFE)-Rohr, an dem das UV-C-Licht reflektiert wird. Dadurch werden die Bakterien nicht nur einmal, sondern mehrmals der für sie tödlichen ultravioletten Strahlung ausgesetzt. Die verflochtenen Silberfäden sitzen wiederum im Inneren des Verdampfers. Dort sollen sie für biostatische Eigenschaften sorgen, die das Bakterienwachstum ebenfalls hemmen. Jenes Wasser, das letztendlich von dem Gerät im gesamten Raum verteilt wird, wird in einen Strom gereinigter Luft verdampft, der durch die 360-Grad-Filter eingesaugt wird. Auf diese Weise werde eine hygienische Befeuchtung mit aufbereitetem Wasserdampf anstelle von Tröpfchen erreicht, so Dyson.

© Dyson
Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
× Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf

 

Einfache Wartung

Bei vielen Haushaltsgeräten ist es leider nach wie vor der Fall, dass sie schwer zu demontieren und zu reinigen sind. Das erhöht natürlich die Gefahr, dass die Nutzer das Gerät nur
unzureichend pflegen, was für die allgemeine Hygiene alles andere als positiv ist. Bei Geräten, die direkt mit Wasser arbeiten, können zudem mineralische Rückstände wie Kalk auf dem Verdampfer zurückbleiben. Doch auch dafür will Dyson eine Lösung gefunden haben. Konkret wurde für den Purifier Humidify+Cool ein Tiefenreinigungszyklus entwickelt. Dieser soll ohne jegliche Zerlegung für eine gründliche Reinigung aller Teile, die mit Wasser in Berührung kommen, sorgen. Ebenfalls Praktisch: Das 3-in1-Gerät benachrichtigt den Benutzer, wenn eine Reinigung erforderlich ist und führt ihn dabeiSchritt für Schritt durch den Wartungsprozess.

© Dyson
Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
× Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
 
 

Weitere Eigenschaften

Laut Dyson sorgt das Gerät für bis zu 36 Stunden durchgängige hygienische Befeuchtung. Für die meisten Nutzer dürfte der Auto-Modus ausreichen. Hier reagiert der Purifier Humidify+Cool automatisch auf wechselnde Luftqualität und Luftfeuchtigkeit. Wie beim Vorgänger gibt es zur Bedienung eine Fernbedienung (inklusive magnetischer Halterung auf der Oberseite) und die Dyson Link App (für iOS und Android). Über die Anwendung kann am Smartphone zudem die Verschmutzung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit des Innenraums verfolgt werden. Darüber hinaus bietet sie Unterstützung bei der Wartung. Völlig neu ist die Sprachsteuerung, auf die Dyson bereits beim neuen Purifier Cool Formaldehyde setzt. Nun ist auch das 3-in1-Gerät mit Google Assistant, Alexa (Amazon) und Siri (Apple) kompatibel. Den Nachtmodus, der besonders leise und mit gedämmten Display reinigt, sowie den praktischen Sleep-Timer mit voreingestellten Intervallen (15 Minuten bis neun Stunden) kennen wir bereits.

© Dyson
Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
× Dyson rüstet seinen 3-in-1-Luftreiniger auf
Größenvergleich: Sitzender Firmengründer James Dyson neben dem neuen Purifier Humidify+Cool.
 

Verfügbarkeit und Preis

Beim Preis gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die gute: Der neue Purifier Humidify+Cool ist trotz der Verbesserungen nicht teurer als sein Vorgänger: Die schlechte: Mit einem Preis von 699 Euro ist das Gerät dennoch ziemlich teuer. In Anbetracht der zahlreichen Funktionen und Innovationen passt das Preis/Leistungsverhältnis dennoch. Im Online-Shop des Herstellers ist der neue Purifier Humidify+Cool ab sofort erhältlich. In Kürze gibt es ihn dann auch im  Dyson Demo Store Wien  sowie im heimischen Fachhandel.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten