Erste iWatch-Prototypen sind im Umlauf

Multimedia

Erste iWatch-Prototypen sind im Umlauf

Artikel teilen

Zulieferer sollen erstmals Testgeräte an den US-Konzern geliefert haben.

In den vergangenen Wochen gab es bereits zahlreiche Anzeichen, dass Apple in diesem Jahr nun tatsächlich endlich ernst macht und seine seit langem kolportierte iWatch (Designstudie oben) präsentiert. Und nun gibt es weitere Hinweise, die darauf hoffen lassen, dass die Smartwatch des iPhone-Herstellers tatsächlich in Kürze vorgestellt werden könnte.

Prototypen
Laut einem Bericht von Digitimes haben die drei Apple-Zulieferer Career Technology, Flexium Interconnect und Zhen Ding Technology nun erstmals fertige iWatch-Prototypen an Apple geliefert. Diese sollen vom US-Konzern nun genau unter die Lupe genommen werden.

Gesundheitsfunktionen
Wie berichtet, dürften bei der iWatch vor allem die Themen Gesundheit und Fitness im Mittelpunkt stehen. Angeblich soll die Uhr ihren Träger sogar vor einem bevorstehenden Herzinfarkt warnen können . Außerdem deutet vieles darauf hin, dass das neue mobile Betriebssystem iOS 8 , das am 2. Juni auf der WWDC 2014 präsentiert wird, eine neue Anwendung namens „ Healthbook “ enthalten wird, die dem Nutzer zahlreiche Gesundheitstipps bereitstellen und im Zusammenspiel mit dem iPhone genaue Auswertungen und Analysen erstellen können soll.

Starttermin
Es ist also nicht ausgeschlossen, dass Apple die iWatch bereits im Rahmen der WWDC enthüllt. Wahrscheinlich wird sie aber erst im Herbst – gemeinsam mit dem iPhone 6 – präsentiert.

Fotos von der iWatch-Designstudie

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

So stellt sich das Jivaldi team die iWatch vor.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo