Gebogene OLED-Fernseher von LG starten

Früher als erwartet

Gebogene OLED-Fernseher von LG starten

55-Zoll-Fernseher bringt das IMAX-Feeling ins Wohnzimmer.

Anfang des Jahres stellten die beiden asiatischen Elektronik-Riesen LG und Samsung im Rahmen der CES in Las Vegas OLED-Fernseher mit gebogenen Displays vor. Nun hat LG angekündigt, dass das erste Gerät dieser neuen TV-Generation - vorerst nur in Südkorea - ab sofort bestellt werden kann. Ganz billig ist das 55-Zoll-Gerät mit der Bezeichnung "55EA9800" freilich nicht. Umgerechnet werden rund 10.300 Euro fällig.

Vorteile der Technik
Laut LG bringt das gebogenen Display einen entscheidenden Vorteil: Durch die leichte Biegung soll in den eigenen vier Wänden das klassische und gleichermaßen geniale IMAX-Feeling entstehen. Außerdem steigere die Technik die Darstellungsqualität von 3D-Filmen bzw. -Spielen. Das liegt vor allem an der Krümmung, durch die Verzerrungen fast komplett unterbunden werden sollen.

© LG

Wenn man mehrere dieser Fernseher aneinander reiht, erhöht sich das IMAX-Feeling.

Weitere Länder
In der Pressemitteilung heißt es weiter, dass der gebogene OLED-Fernseher in den kommenden Wochen auch in weiteren Ländern erhältlich sein wird. Starttermin und Preise wurden jedoch noch nicht verraten.


Diashows: CES 2013

Diashow: Fotos von den CES 2013-Gadgets

Fotos von den CES 2013-Gadgets

×

    Diashow: Die besten Bilder der CES 2013

    Die besten Bilder der CES 2013

    ×

      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten