Gebogener OLED-TV: Samsung nennt Preis

Multimedia

Gebogener OLED-TV: Samsung nennt Preis

Artikel teilen

Wer das 55 Zoll Hightech-Gerät haben will, muss tief in die Tasche greifen.

Mit ihren gebogenen OLED-Fernsehern standen Samsung und LG auf der CES 2013 bei den Fernsehgeräten eindeutig im Mittelpunkt. Kein Wunder, schließlich sehen die ultraflachen Geräte nicht nur gut aus, sondern haben auch jede Menge Technik mit an Bord. Während LG sein 55-Zoll-Gerät mit der Bezeichnung "55EA9800"am Heimatmarkt bereits seit Mai verkauft , mussten sich Samsung-Fans noch etwas gedulden. Doch damit ist nun Schluss.

Ausstattung und Preis
Denn ab sofort verkauft auch Samsung seinen gebogenen OLED-TV "KN55F9500" (ebenfalls 55 Zoll). Das Ganze hat jedoch zwei Haken: Zum einen gibt es das Gerät vorerst nur in Südkorea, zum anderen müssen Käufer umgerechnet 10.000 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekommen sie aber auch einiges geboten. Der FullHD-Fernseher verfügt u.a. über WLAN und Bluetooth. Auch Videoanschlüsse, Ethernet-, USB-, und HDMI-Schnittstellen sind mit dabei. Darüber hinaus ermöglicht die "Smart Dual View"-Technik, dass die Besitzer mittels 3D-Shutter-Brillen gleichzeitig zwei verschiedene Programme sehen können.

© EPA
Gebogener OLED-TV: Samsung nennt Preis

Das gebogene Display bringt mehrere Vorteile. Bild: (c) EPA

Vorteile der Technik
Laut den Herstellern bringt das gebogenen Display einen entscheidenden Vorteil: Durch die leichte Biegung soll in den eigenen vier Wänden das klassische und gleichermaßen geniale IMAX-Feeling entstehen. Außerdem steigere die Technik die Darstellungsqualität von 3D-Filmen bzw. -Spielen. Das liegt vor allem an der Krümmung, durch die Verzerrungen am Rand fast komplett unterbunden werden.

Europastart?
Wann die neue TV-Generation auch außerhalb Koreas verkauft werden, haben die beiden Hersteller noch nicht verraten.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Optische Täuschung durch verrückte Outfits

Fotos von der CES 2013

Die besten Bilder der CES 2013

Größter Branchentreff zeigt die Technik-Trends des Jahres. Panasonic zeigt einen 56-Zoll-OLED-Fernsher mit Ultra-HD-Auflösung (verfaches FullHD).

Nicht minder beeindruckend ist das 20-Zoll-Tablet vom gleichen Hersteller.

Das Huawei Ascend Mate ist mit seinem 6,1-Zoll-Display das größte Smartphone der Welt. Da...

...können Alcatel und...

...Sony nicht ganz mithalten. Dafür bietet das Xperia Z aber eine FullHD-Auflösung.

Auch so kann man Zubehörgeräte wie Kopfhörer gekonnt in Szene setzen.

Diese Hghtech-Wand würde sich so mancher Tech-Fan wohl für sein Wohnzimmer wünschen.

Hochauflösende Super-Fernseher findet man an jeder Ecke.

Hier wird die Robustheit eines Tablets unter Beweis gestellt.

Edle Smartphone-Taschen kommen wohl auch in den nächsten zehn Jahren nicht aus der Mode.

Der Hype um Action-Cams mit FullHD-Auflösung setzt sich ebenfalls fort.

Auch mobile Spiele stehen nach wie vor hoch im Kurs.

Bei Microsoft dreht sich alles um Tablets und Smartphones, die mit Windows (Phone) 8 laufen.

Sony stellte sein neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z vor.

5-Zoll FullHD-Display, 13 MP-Kamera und Quadcore-Chip sind mit an Bord.

Neue Kopfhörer sollen für den perfekten Sound sorgen.

Bei Fernshern steht vor allem die Ultra HD-Auflösung im Mittelpunkt. Sie übertrifft die FullHD-Geräte um das Vierfache.

Dazwischen sind immer wieder kurze Pausen angesagt.

Tablets mit aufsteckbaren Tastaturen stehen besonders hoch im Kurd.

Gleiches gilt für die günstigen 7-Zoll-Tablet-Computer.

Lenovo bringt im Sommer für umgerechnet 1.300 Euro ein 27-Zoll großes IdeaPad in den Handel. Das Riesen-Tablet eignet sich sogar zum Monopoly Spielen.

In Zukunft können wir den Fernseher auch als Zeichenbrett bzw. Notizblock verwenden.

LGs 55-Zoll-OLED-Fernseher ist nur 4 mm dick.

Gaming-Fans kommen mit diversen Zubehör voll auf ihre Kosten.

Auch Gadgets, die beim Stromsparen helfen, werden gezeigt.

Beim Yeti 150 steht die Solarenergie im Mittelpunkt.

So klein und schon eine vollwertige FullHD-Kamera.

Auch moderne Haushaltsgeräte wie ans Internet angeschlossene Kühlschränke werden auf der CES gezeigt.

Mit diesem Gadget kann man seine Blumen auch aus der Ferns gießen.

Diesem Tablet kann sogar eine "Bier-Dusche" nichts anhaben.

Kleine Helikopter, die über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden, erfreuen Groß und Klein gleichermaßen.

Wie in jedem Jahr reisen auch 2013 wieder zahlreiche Medienvertreter nach Las Vegas.

Huawei stellte einen 6,1 Zoll großen Smartphone-Tablet-Mischling vor.

Acer trumpft gleich mit mehreren Ultrabooks auf.

Samsung stellte neue Ultra HD-TVs sowie neue OLED-Geräte vor. Der größte Fernseher am Messestand, weist eine....

.,.Diagonale von 2,79 m (110 Zoll) auf.

Auch die Autobauer sind in Las Vegas vertreten. Toyota-Tochter Lexus zeigt beispielsweise ein selbstfahrendes Auto.

Fotos von den coolsten CES-Gadgets

Fotos von den CES 2013-Gadgets

Dieser Besucher trägt eine vollfunktionsfähigen, kabellosen Computer inklusive Mini-Monitor am Kopf.

Mit der passenden App und dem Hightech-Tüschloss kann man seine Eingangstür via Smarphone auf- und zusperren.

Hier wird eine Zahnbürste promoted, die Lady Gaga Songs singt. Doch keine Angst - es....

...gibt auch welche die Songs von Justin Bieber oder anderen Künstlern bzw. Bands spielen.

Die Abnehmgabel Hapifork zeichnet das Essverhalten des Nutzers auf. Isst man zu schnell,...

...fängt sie zum Vibrieren an. Es scheint dennoch zu schmecken.

Diese Kopfhörer sollen wohl auch Tote wieder zum Leben erwecken.

Roboter, die übers Smartphone oder Tablet gesteuert werden, liegen nach wie vor voll im Trend. Das hat auch...

...Lego erkannt, und bringt im Herbst erstmals Bausätze mit iPhone-Anbindung auf den Markt.

Dieser Mini-Heli wird ebenfalls über das Smartphone gesteuert.

Mit diesem kleinen Wunderding, kann man seine Pflanzen aus der Ferne gießen. Die passende App macht´s möglich. Sie schlägt auch Alarm.

Roboter-Staubsauger waren gestern. Hier kommt der automatische Fensterputzer für Privatanwender.

Große Smartphones sind zwar in, mit dem 6,1-Zoll großen Ascend Mate hat Huawei aber wohl übers Ziel hinaus geschossen.

Gleiches gilt für das 20-Zoll-Tablet von Panasonic und dem...

...27-Zoll-Tablet von Lenovo.

Diese G-Shock von Casio verbindet sich via Bluetooth mit dem iPhone.

Mit dieser Schützhülle wird das geliebte Apple-Handy zum echten Hingucker.

Diese kleine Box kommt bereits im Sommer in den Handel. Mit ihr kann man über das Smartphone oder Tablet alle Lichter im Haus oder der Wohnung ein- und ausschalten.

Ein kleines Notstromaggregat, dass seine Energie über Solarzellen bezieht, kann durchaus nützlich sein.

Diese Armmanschette kann sich auf bis zu 60 Grad erhitzen, oder sich auf rund 3 Grad abkühlen. So sollen Verletzungen schneller geheilt werden können.

Schön langsam nehmen biegsame Displays Formen an. Bis zur großangelegten Markteinführung wird es aber noch etwas dauern.

Riesige Fernseher sind ja schön und gut. Aber wo soll man sie aufstellen und wie in die eigenen vier Wände bringen? Bei Display-Diagonalen von über 2 Metern werden diese Fragen schlagend.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo