Samsungs Super-TVs ab sofort in Österreich

Erste 8K-Fernseher

Samsungs Super-TVs ab sofort in Österreich

Jetzt können die bis zu 2,16 Meter großen High-Tech-Geräte gekauft werden.

Auf der IFA 2018 haben Samsung und LG vor wenigen Wochen neue Hightech-Fernseher mit 8K-Auflösung präsentiert. Während es sich bei LG noch um OLED-Prototypen handelte, waren die Samsung-Neuheiten bereits serienreif. Wie der Elektronikriese am Donnerstag mitteilte, sind diese ab sofort in Österreich erhältlich. Samsung bietet die drei 8K-QLED-Fernseher der neuen "Q900R"-Reihe in drei Größen an: mit 65, 75 und 85 Zoll (165, 190 und 216 cm). Sie sollen die Kundenwünsche nach großen Displays, schickem Design und immer höherer Bildqualität voll und ganz erfüllen.

© Samsung
Samsungs Super-TVs ab sofort in Österreich

Vorteile trotz fehlenden Inhalten?

Die technischen Daten klingen beeindruckend. So bieten die neuen 8K-Fernseher (7.680 x 4.320 Pixel) eine vierfache 4K- bzw. 16-fache Full-HD-Auflösung, extrem hohe Helligkeitswerte von bis zu 4.000 Nits (85 Zoll Modell), tiefes Schwarz und 100 Prozent Farbvolumen. Obwohl es aktuell noch nicht einmal viele Inhalte mit 4K-Auflösung gibt, verspricht Samsung den Kunden seiner 8K-Fernseher einige Vorteile. So soll der eigens entwickelte Quantum Prozessor 8K mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI/AI) das Ausgangsmaterial optimieren. Sowohl die Bild- als auch die Tonqualität werden durch 8K AI Upscaling hochgerechnet. Konkret skaliert der Prozessor verschiedene Auflösungen – SD, HD, Full HD und UHD auf 8K-Qualität hoch und nimmt Bildanpassungen in puncto Schärfe, Bildrauschen, Konturen sowie Farbschattierungen vor. Laut Samsung können die Besitzer so bereits jetzt Bilder in 8K HDR Qualität mit extremer Tiefenwirkung genießen.

© Samsung
Samsungs Super-TVs ab sofort in Österreich

Große Fernseher boomen

Fest steht jedenfalls, dass Fernseher mit großen Bildschirmen (65 Zoll oder höher) immer beliebter werden. Je größer die Fernseher werden, desto wichtiger wird die Auflösung. Details, die auf einem größeren Bildschirm dargestellt werden, benötigen mehr Pixel aus denen sich die TV-Bilder zusammensetzen. Ein 8K Fernseher hat eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln. Das bedeutet, dass etwa 8.000 Pixel in jede horizontale Zeile des Bildschirms gepackt sind. Bei dieser Pixeldichte sind die einzelnen Pixel für das menschliche Auge kaum mehr erkennbar – auch aus nächster Nähe. Mit der Q900R-Reihe ist man also zukunftssicher, muss dafür aber auch tief in die Tasche greifen.

© Samsung
Samsungs Super-TVs ab sofort in Österreich

Stylisches Gerät ohne Kabelsalat

Optisch kann sich die Q900R Serie ebenfalls sehen lassen. Die neuen Top-TVs setzen auf ein schlankes 360-Grad-Design, bieten einen Ambient-Modus und verfügen über die sogenannte „One Invisible Connection“. Bei Letzterer handelt es sich um ein fast transparentes Lichtleiterkabel, das dafür sorgt, dass kein Kabelsalat aufkommt. Das Kabel bündelt sämtliche AV-Signale und die Stromversorgung und verbindet die sogenannte One Connect Box mit dem TV. Eine spezielle Wandhalterung (No Gap Wall-Mount) gibt dem Fernseher einen fast lückenlosen Halt an der Wand. Das sieht sehr stylisch aus. Weiteres Novum: Vor einer Wand fotografiert, reproduziert der TV im Ambient-Modus den Hintergrund dieser. Auf Wunsch kann der Fernseher dabei auch Informationen wie Uhrzeit, Wetter oder Nachrichten anzeigen.

>>>Nachlesen:  Neue Super-TVs von Samsung und LG

Top-Modell kostet 15.000 Euro

Die neue Q900R Serie ist in den drei genannten Größen in Österreich ab sofort erhältlich. Die Preisspanne reicht von 5.000 (65Q900R) über 7.000 Euro (75Q900R) bis 15.000 Euro (85Q900R). Wer sich einen Fernseher um so viel Geld leisten kann bzw. will, bekommt jedenfalls ein ultraschickes High-Tech-Gerät, dessen Auflösung wohl die nächsten 10 Jahre auf Höhe der Zeit sein wird.

>>>Nachlesen:  Riesiger Samsung 4K-TV bei Hofer

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten