Sony sagt Präsentation der PS5-Games ab

Tragischer Grund

Sony sagt Präsentation der PS5-Games ab

Japaner wollten am 4. Juni eigentlich die PlayStation 5 "Zukunft des Gaming" zeigen.

Schlechte Nachricht für PlayStation-Fans. Eigentlich hätte am Donnerstag eine große PS5-Präsentation stattfinden sollen ( wir berichteten ). Diese wurde mit dem Slogan "Erlebe die Zukunft des Gamings" angekündigt und hätte am 4. Juni um 22 Uhr (unserer Zeit) starten sollen. Doch daraus wird nun nichts. 

>>>Nachlesen:  Sony zeigt Games für die PS5 am 4. Juni

"Keine Zeit zu feiern"

Der Grund für die Absage ist mehr als nachvollziehbar. Sony sagt, dass aufgrund der aktuellen Lage in den USA keine Zeit zu feiern ist. Playstation hatte sich in den vergangenen Tagen deutlich gegen Rassismus positioniert. Doch da die Situation weiter eskaliert, würden Worte alleine nicht reichen. Deshalb wurde nun die gesamte Präsentation abgesagt.

© PlayStation

Offizielles Statement

Im offiziellen Tweet heißt es wie folgt: „Wir haben uns entschlossen, das PlayStation 5 Event am 4. Juni zu verschieben. Wir verstehen, dass sich Gamer weltweit auf das Event gefreut haben. Aber wir denken, dass jetzt einfach nicht die Zeit für so eine Feier ist. Zum jetzigen Zeitpunkt wollen wir einen Schritt zurücktreten und so ermöglichen, dass wichtigere Stimmen gehört werden“.

>>>Nachlesen:  Neue Infos zum Preis der PlayStation 5

Noch kein Ersatztermin

Einen neuen Termin hat Sony noch nicht verraten. Vielleicht wird die Präsentation der PS5-Games nun einfach mit jener der Konsole zusammengelegt. Diese wird für August erwartet.

>>>Nachlesen:  Erstes Gameplay zeigt Hammer-Grafik der PS5

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten